Werbinich : Ausgezeichnete Idee

-

. Die „Beste Schülerzeitung Berlins“ wird jedes Jahr prämiert. Pro Schulart werden maximal zwei Schülerzeitungen ausgewählt. Dabei gibt es drei Kategorien: Grund, Haupt-, Real- oder Gesamtschulen der Sekundarstufe I; Gymnasien oder Gesamtschulen mit Sekundarstufe II; berufsbildende Schulen oder Fachschulen und Sonderschulen. Zu gewinnen sind neben Sachpreisen 100 Euro pro Kategorie. Einsendeschluss für den Landeswettbewerb 2006 ist Ende Oktober. Unterlagen an: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport; z. Hd. Frau Breitig, Referat I A, Beuthstraße 6 – 8, 10117 Berlin.

BUNDESWETTBEWERB. Eine Jury aus Journalisten und der Senatsverwaltung wählt für Berlin maximal zwölf Schülerzeitungen aus, die am Bundeswettbewerb teilnehmen können. Mehr Informationen im Internet unter

http://schuelerzeitung.de.

LITERATURTIPP. Das Buch „Unsere Schülerzeitung. Vom Artikelentwurf zur Schlussredaktion“ von Holger Mittelstädt (Verlag an der Ruhr 2002, Preis: 18,50 Euro). Weitere Hilfsmittel zum Beispiel zu der Frage, welche Rechte Schüler-Journalisten ihrem Schulleiter gegenüber haben, gibt es bei der Jungen Presse Berlin. Beratungszeiten montags von 19 bis 21 Uhr im Büro in der Grolmanstraße 52 in 10623 Berlin-Charlottenburg oder zur selben Zeit telefonisch unter 450 86 554. als

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben