Werbinich : Berliner Kaderschmieden

Erfolgsmodell Sportoberschulen: 30 Olympia-Teilnehmer haben hier trainiert

-

Keine andere deutsche Stadt hat so viele Sportler nach Athen geschickt wie Berlin – dank ihrer aus DDRZeiten hinübergeretteten Sportoberschulen. Ob Franziska von Almsick, Stefan Kretzschmar oder Erik Zabel – sie alle haben in den Berliner Sportler-Schmieden den Grundstein für ihre Karriere gelegt.

Aber nicht nur ehemalige, sondern auch aktuelle Schüler kämpfen in Athen um Medaillen. So sind aus der Hohenschönhauser Werner-Seelenbinder- Schule die Schwimmerinnen Britta Steffen und Dorothea Brandt dabei. Hinzu kommen elf ehemalige Schüler, und zwar neben van Almsick und Kretzschmar Andreas Klöden, Jan Ullrich, Christian Lademann, Guido Fulst, Robert Bartko, Jens Fiedler (Rad), Betty Heidler (Leichtathletik), Susanne Lahme (Beachball), Uta Kühnen (Judo) und Wiebke Nulle (Bogenschießen).

Fast ebenso stark vertreten ist in Athen das Coubertin-Gymnasium aus Prenzlauer Berg. Es hat zwölf Athlethen dabei, darunter eine jetzige Schülerin – die Wasserspringerin Nora Subschinski – und die ehemaligen Erik Zabel, Jens Voigt, Judith Arndt (Rad), Kathy Radzuweit, Judith Sylvester, Cornelia Dumler (Volleyball), Conny Schmalfuß, Ditte Kotzian, Christin Steuer (Wasserspringer), René Hoch (Gewichtheben) und Andreas Erm (Leichtathletik).

Die Köpenicker Flatow-Oberschule hat vier ehemalige Schüler in Athen: Katrin Rutschow-Stromporowski, Silke Günther (Rudern), Stefan Ulm (Kanu) und Lucas Zellmer (Segeln).

Noch nicht bei Olympia dabei ist die jüngste der Berliner Sportoberschulen, die Charlottenburger Poelchau-Gesamtschule. Sie bekam erst vor vier Jahren den Sonderstatus „Sportoberschule“. Für Peking 2008 rechnet sich Schulleiter Rüdiger Barney aber einige Chancen aus.

Schon in diesem Jahr hätte es fast geklappt, denn die Zwölftklässlerin Franziska Skrubel ist immerhin deutsche Meisterin in der offenen Klasse über 50 Meter Butterfly. Diese Strecke wird aber bei Olympia nicht geschwommen, und für die 100-Meter-Nominierung hat’s nicht ganz gereicht. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar