Boss Hoss : Cruisin' COWBOYS (7)

Schöner, fremder Mann. "Boss Hoss"-Sänger Alec über bayrische Autobahndörfer und den 8. Mann auf der Bühne.

boss hoss7
Licht an. Für sieben Jungs - und einen Opa. -Foto: Timo Joost

"Oh Mann, das habe ich noch gar nicht erzählt, aber wir haben einen wirklich schrulligen Gig in Geiselwind hinter uns. Das ist so eine Art gewaltiges Autobahndorf in Bayern mit Tankstelle, Rasthof, McDonald's - und einer Konzerthalle. Und der Monarch des Areals ist ein ziemlich fröhlicher 70 Jahre alter Mann, der nicht nur die Fans persönlich begrüßen wollte, sondern auch mitten im Konzert mit ein paar Bieren auf die Bühne kam und deutsche Schlager anstimmen wollte. Äh, Hallo? Den Vogel hat er abgeschossen, als er mit uns während (!) eines Liedes die Finanzen für das nächste Konzert klären wollte. Unglaublich.

Immerhin: Er hat bezahlt." (AG/Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben