Boss Hoss : Cruisin' COWBOYS (8)

Auf die ruhige Tour. "Boss Hoss"-Sänger Alec hat am heutigen Dienstag frei, wie seine 14 Kollegen auch. Was die an so einem Tag ohne Konzert machen? Verrät er bei uns.

172839_0_ea00f320 Foto: Frank Doe
Schnapsschuss (was für ein Kalauer!). Stillleben, fröhlich fotografiert von Schlagzeuger Frank.Foto: Frank Doe

"Heute steht Luxus an, ja, ja, LUXUS PUR! Wir haben nämlich einen Tag frei und sind über Nacht in Oldenburg geblieben. Das hat den Vorteil, dass wir in Hotelzimmern schlafen dürfen und endlich mal nicht im engen Tourbus. Der muffelt ja doch ein wenig, wenn 15 Leute darin hausen. Jeder hat nun ein Einzelzimmer, kann die Arme ausstrecken, knallt beim Hochschrecken nicht gegen das Bett über einem, hört kein Schnarchen, darf in der Hotelwäscherei die Klamotten reinigen lassen und auch mal - duschen.

Ja, duschen - das ist der größte Luxus. Wir waschen uns ja nicht im Bus, sondern in den Konzerthallen. Die haben dort allerdings Kabinen, die noch weniger lecker sind als die in einem Schwimmbad. Besonders, wenn 14 Kumpels vor dir dran waren. Igitt.

Morgen geht's nach Hameln. In einen Laden mit dem schicken Namen "Sumpfblume". Das hört sich jut an! Und jetzt: Handy aus, Laptop aus. Ruhe bitte. Ich bin dann mal duschen" (AG/Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar