Werbinich : Der erste Hit in der Aula

Mieze, Sängerin der Band MIA, hatte ihren entscheidenden Auftritt im Gymnasium

-

Eines der wichtigsten Ereignisse in meinem Leben war das Schulkonzert in der 12. Klasse. Ich ging auf die JohnLennon- Oberschule in Mitte. Die Boys und ich hatten uns erst ein halbes Jahr zuvor kennen gelernt, das Konzert in der Aula sollte unser erster Auftritt werden. Ich war total nervös. Obwohl ich schon viele Auftritte hinter mir hatte – bevor ich aufs Gymnasium kam, habe ich zehn Jahre lang im Chor gesungen –, aber so alleine als Sängerin auf der Bühne war doch was anderes. Und die ganze Schule hörte zu.

Außerdem trat bei dem gleichen Konzert auch eine andere Schülerband auf, die „Bar Wars“. Das war eine Gruppe von Jungs, die ein bisschen älter waren als wir. Und die fanden alle total klasse. Jetzt sollten also wir neben dieser Band spielen. Da wollte ich natürlich super sein – und kriegte einen Tag vor dem Konzert Schnupfen. Aber na ja, als wir das erste Lied hinter uns gebracht hatten, lief es ganz gut. Nach dem Konzert kam Peter von den „Bar Wars“ zu mir und meinte, ein Lied sei besonders toll gewesen, „My Girl“ hieß das. Da war klar: Wir würden weitermachen. Vielleicht gäb’s uns heute gar nicht, wenn der Peter das damals nicht gesagt hätte.

Oder wenn ich nicht so’ne tolle Musiklehrerin gehabt hätte, die immer mal wieder fragte: „Na, wie läuft’s denn mit eurer Band?“ So eine kleine Frage, das hat einen doch total aufgebaut; man hatte das Gefühl, Mensch, da ist jemand, den interessiert das.

Überhaupt habe ich die letzten Jahre auf dem Gymnasium ziemlich genossen. Aus der Zeit sind meine besten Freunde, ich hatte sehr engagierte Lehrer in meinen Leistungsfächern Biologie und Kunst. Die haben sich bemüht, alles lebensnah zu erklären, so dass man es auch verstanden hat. Natürlich hatte ich auch Angst, gerade im letzten Jahr, weil jeder einem das Gefühl gab, dass allein das Abitur dein ganzes Leben bestimmen wird. Ein schwachsinniger Druck war das. Zumal ich ja keine Physikprofessorin werden, sondern Musik machen wollte. Dafür war das Schulkonzert viel wichtiger als meine 2,4 im Abi.

Aufgezeichnet von Claudia Keller.

Mieze ist 24 Jahre alt und die Sängerin der Berliner Popgruppe MIA. Die Band tourt gerade durch Deutschland.

Liebe Leser, wir möchten auch Ihre Schulgeschichte aufschreiben.

Erzählen Sie sie uns:

schule@tagesspiegel.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben