Werbinich : DER LETZTE SCHREI

-

wohnt bei ihrer Familie in Moabit und lernt gerade für die mündliche Abiturprüfung. Was schwierig ist bei drei Schwestern und drei Pflegekindern, die ständig um Henny herumwuseln.

UNTERZIEHEN

Unterwäsche für Jungs muss nicht fies sein

„Fruit of the Loom“ fabriziert eigentlich Sweatshirts. Jetzt gibt es auch Unterhosen (Fotos: Q) für Männer, die ganz okay aussehen und derer man sich nicht schämen muss beim Einkauf. Weil sie in kleine Boxen verpackt ist, kann so ein Unterhosen-Großeinkauf ganz unpeinlich ablaufen. Es gibt die Modelle in Shortsform und auch ohne Bein. Warum ist denen das nicht früher eingefallen?

in Kaufhäusern, ab 12 Euro

ÜBERZIEHEN

Gewagt? Oder seltsam? Ein Poloshirt aus der Oderberger Straße

Die Kastanienallee in Prenzlauer Berg heißt nicht umsonst auch Castingallee. Weil es dort so viele gute Modegeschäfte gibt und alle, die dort herumlaufen, so aussehen, als hätten sie die Sachen gleich anbehalten unn würden es verstärkt darauf anlegen, für den neuen „Mia“-Videoclip gecastet zu werden. Doch Halt! Auch in der Oderberger Straße, die von der Kastanienallee abgeht, ist ein gutes Geschäft – der Hasipop-Shop. „Hasipop“ ist ein treffender Name für die Kleidungsstücke, die im Hasipop-Shop verkauft werden. Alles ist süß unn manches in Regenbogenfarben. Kleines bisschen seltsam, kann auch nerven, alles in allem aber durchaus einen Abstecher wert. Dieses T-Shirt (49 Euro) hat eine Gitarre im Tüllgewand auf der Brust. Wer sich traut, das anzuziehen, sich vor Kamerateams und Neidern in Acht nehmen.

Hasipop-Shop, Oderberger Straße 39. 10435 Berlin

UNBEKANNT VERZOGEN

Zum Glück macht Jens Friebe etwas Feriengefühl

Sein Spitzname ist „Katzencasanova“, weil er manchmal so jaulig und charmant singt, als wäre er tatsächlich einer. Elektropop heißt das, aber es gibt auch schrammelnde Gitarren auf dem Album „Vorher Nachher Bilder“. Toll ist beispielsweise Lied Nummer neun . Da singt Jens Friebe vom deutschen Kino, das seiner Meinung nach das Schlechteste der Welt ist. So leicht und flockig ist diese Musik, dass sie perfekt ist für die Zeit am Morgen, wenn man vom Bett ins Bad geht. Aber nur, wenn Ferien sind. Und die Sonne scheint. Andernfalls könnte man ein bisschen traurig werden. Das Lied „Bring mich zum Wagen“ ist nämlich nicht gerade fröhlich, es handelt von der Liebe. Bliebe noch Friebes Hit „Lied ohne Botschaft“. Was dazu zu sagen ist? Nichts. Gut zu hören.

Jens Friebe: „Vorher Nachher Bilder“, Zickzack 2004

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben