Werbinich : DER LETZTE SCHREI

Ariane Bemmer

EGOMASSAGE

Kein Mann in Sichtweite?

Wir kneten uns den Traumprinzen

Wenn er lieb ist, ist er dafür aber komplett unzuverlässig, wenn er lieb und zuverlässig ist, ist er dafür total unlustig, wenn er lieb, zuverlässig und lustig ist, ist er dafür irre geizig, und wenn er lieb, zuverlässig, lustig und großzügig ist, dann hat er schon eine andere – und die hat auch noch eine bessere Figur.

So sieht es doch aus, da braucht man sich nichts vormachen, und irgendwann denkt man als Single darüber nach, ob man die Suche nach Mister Right nicht an den Nagel hängen und ins nächste Kloster oder den nächsten Teich flüchten soll. In so einem Moment hilft entweder ein Telefonat mit einer Freundin, die sich von ihrem komplett unzuverlässigen, irre geizigen und total unkomischen Freund angeödet und psychisch demoliert fühlt, oder man könnte überlegen, ob vielleicht jetzt der richtige Zeitpunkt ist, die „Traumprinzenknete“ aus Nachttischschublade, Handtasche oder Keller zu holen – und sich den Richtigen herzuhexen.

Diese Knete ist der allerletzte Trick, sozusagen der 50:50-, der Telefon- und der Publikumsjoker in einem. Den sollte man nicht leichtfertig einsetzen. Sie ist verpackt in einer bunten kleinen leichten Box, und jeder ordentliche weibliche Single sollte sie bei sich zu Hause haben. Entweder hat man sie geschenkt bekommen von lieben Freundinnen oder lieben Freunden, denen die chronische Unbemanntheit Sorgen macht – oder von nicht so lieben Freundinnen und nicht so lieben Freunden, die keine einzige Geschichte über die chronische Unbemanntheit hören wollen.

„Dein Wille ist Magie“ steht in der Gebrauchsanweisung , und schon sieht die Welt ein wenig rosiger aus. Ich muss also nur wollen, muss nur wollen, muss nur wollen.

Die „Traumprinzenknete“ ist ein rotes Würstchen, man ist also ganz auf seine Fantasie angewiesen, wenn man darin einen Traumprinzen sehen soll. Für romantische Stimmung zündet man rote Kerzen an und geht an einen störungsfernen Ort. Dann rollt man die Knete zu Körperteilen (Kopf, Hals, Rumpf, Arme, Beine, und nichts vergessen!) und denkt an die guten Eigenschaften, die der Prinz haben soll. Das fertige Knetmännchen legt man in die Nähe des Bettes und glaubt vorm Einschlafen noch mal ganz fest an ihn. Dann schläft man gut und sorgenfrei. Denn die Frage ist nicht länger, ob Mister Right vorbeikommt, sondern nur noch: wann. Eine Traumprinzessinnenknete gibt es übrigens nicht. Es gibt im echten Leben einfach zu viele märchenhafte Mädchen.

Die „Traumprinzenknete“ gibt es im Geschenkeparadies „Der schöne Laden“ in der Wiener Straße 15 (Kreuzberg). Die Packung kostet 2,95 Euro. Außerdem werden die roten Stangen von der Berliner Firma Liebeskummerperlen verkauft. Die Inhaber ziehen gerade um, deshalb solltet ihr lieber erst mal auf die hübsche Internetseite schauen. Die Adresse lautet: www. liebeskummerpillen.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben