Werbinich : DER LETZTE SCHREI

-

ANPFIFF IM HAUSFLUR

In der Tiefe des Raumes liegt

die FußballMatte

Es wird Zeit, Abschied von Mutter zu nehmen. Die erste Schritt war schwierig: Sie hat noch Wochen nach dem Umzug selbst gemachte Wirsingkohl-Eintöpfe vorbeigebracht („Du isst so ungesund!“), Grünzeug angeschleppt („Blümchen!“) und in der neuen Wohnung stets einen 20-Euro- Schein liegen lassen. „Du weißt ja“, sagt sie immer. „Geld ist nicht alles auf der Welt – aber es erhält den Kontakt zu den Kindern aufrecht.“ Über den Spruch muss sie immer kichern.

* * *

Das Schlimmste aber, was Mutter zur neuen Wohnung schenkte, war eine Fußmatte. Die ist grau, auf ihr steht in verschnörkelten Buchstaben „Herzlich Willkommen“. Und die muss jetzt weg. Jeden Tag ist man quasi über Mutter gestolpert. Das alles wird nun bald vorbei sein, weil der Mitbewohner eine wunderbare Entdeckung in dem Fußballmagazin „11Freunde“ gemacht hat. „Da!“, hat er gerufen mit dem Finger auf eine Anzeige getippt. „ Ein Strafraum als Fußmatte! “ Knallgrün ist die, mit Kreidelinien und Elfmeterpunkt. Die Perfektion auf 60 mal 40 Zentimetern.

Bei Fußabtretern ist wichtig, dass sie keine Katze (mit Wollknäuel) zeigen oder einen treudoofen Dackel (wie beim Nachbarn) und schon gar nicht darf ein überflüssiger Spruch („Hier wohnt Familie Schmidt“) aufgedruckt oder eingeflochten sein. Fußmatten tragen nie gute Sprüche, das hat der Kollege K. aus München gerade bewiesen, der sich eine Fußmatte von den „Ärzten“ vor die Tür gelegt hat und jeden Morgen und jeden Abend auf die Worte „Gib Schweinen eine Chance“!“ starren muss. Lustig soll das sein. Auf der knallgrünen Fußballmatte steht dagegen nur „ 11Freunde “, der Name des Magazins. Cool. Von Vorteil ist auch, dass man das Rasen-Imitat nicht wässern muss und derzeit thematisch voll auf der Höhe der Zeit ist. In einer Woche wird ja die Fußball-WM getestet, beim Konföderationen-Pokal, und dann kommen alle Kumpels vorbei, um Fußball zu gucken. Fußball hier, Fußball da, Fußball vor der Tür. Der Mitbewohner träumt schon von der „ultimativen Fußmatte“. Natürlich sollte auch die knallgrün sein, Kreidelinien haben und einen Elfmeterpunkt. Und darüber sollte stehen: „Die Welt zu Gast bei Freunden.“ Das lassen sich die Marketingexperten bestimmt noch einfallen, so lange macht’s aber die neue noch mit. AG

Peinliche Fußmatten von den „Ärzten“ kann man bei www.deutschrock.de kaufen; dort gibt es auch die coole knallgrüne Fußmatte „Grün-Weiß“ (Polyester mit filzartiger Oberfläche) vom Magazin „11 Freunde“. Sie kostet 22,90 Euro plus Porto. Telefonisch kann sie unter der Nummer 01805/376376 bestellt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben