Werbinich : DER LETZTE SCHREI

-

FAST WIE FLASCHENDREHEN

Wahrheit oder Pflicht?

Normalerweise rufen Pubertätserinnerungen bei mir gemischte Gefühle hervor. Nur ungern erinnere ich mich an Pickel und Peinlichkeiten beim ersten zarten Kontakt mit Jungs. Ähnlich erging es mir beim Gedanken an Flaschendrehen – ein simples Spiel mit großer Wirkung, das mich zwar zu meinem ersten Kuss brachte. Doch jenseits der Pubertät kann dieser libidinöse Teilchenbeschleuniger jede Menge Spaß bringen.

Nicht nur meine Clique hat neulich das Spiel Wahrheit oder Pflicht wiederentdeckt, allerdings nicht mit Flaschendrehen, sondern mit Karten. „Vex“ heißt das Spiel, und natürlich wird es wieder ziemlich albern („Mach’ das Geräusch einer Klospülung nach“). Beim Smalltalk hatte ich zumindest bisher nicht nach den erotischen Fantasien des neuen Kollegen gefragt. Ich wusste auch nicht, wie sich meine beste Freundin anhört, wenn sie versucht, wie eine stark beanspruchte quietschende Matratze zu klingen. Klar, wer nach intellektuellen Inhalten sucht, ist bei dem Spiel falsch. Eine gewisse exhibitionistische Veranlagung sollte man beim Vexen sowieso mitbringen, sonst endet der Spaß schnell im Trauma.afi

Das Kartenspiel „Vex“ gibt es bei www.amazon.de für 5,50 Euro. Wer ausreichend Fantasie für intime Fragen besitzt, kann das Geld auch in der Getränkeabteilung eines Supermarktes ausgeben (Kleiner Tipp: Vor dem Spielen sollte man die Flasche austrinken!).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben