Werbinich : DER LETZTE SCHREI

-

BESSER ALS WAHRSAGER?

Eifersüchtig oder verliebt?

Der Zauberfisch zeigt’s an

Wer braucht schon einen Wahrsager, Astrologen oder Kaffeesatzleser! Schließlich gibt’s auch Fische, die die Zukunft vorhersagen. Fische? Ja, Fische! Natürlich keine gewöhnlichen Flundern oder Makrelen. Dazu braucht man schon einen Fortune Teller Miracle Fish . Und der stammt nicht etwa aus der magischen Welt von Harry Potter, sondern aus Taiwan. Man kann ihn hier im Laden kaufen.

Das hauchdünne Tierchen aus rotem Zellophan-Papier steckt in einem Plastik-Umschlag. Damit es seine Wahrsage-Arbeit aufnehmen kann, muss es aus seiner Behausung befreit werden. Man legt es sich ganz einfach auf die flache Hand. Und dann wird es lebendig, ganz automatisch, es krümmt und streckt sich. Jede Bewegung lässt sich interpretieren: Hebt es den Kopf, dann ist der Handbesitzer eifersüchtig, wedelt es mit der Schwanzflosse, ist ihm alles gerade ziemlich egal.

Passiert das beides gleichzeitig, bedeutet das „in Love“ – die Bedeutungen stehen auf der Rückseite des Plastik-Umschlags, wie in einem Vokabelheft.

Bewegt sich der Wunderfisch überhaupt nicht, ist die Übersetzung „Dead one“: Um nicht für tot gehalten zu werden, sollte man schön warme Hände haben – die braucht das Fischlein, um sich zu regen.

Manchmal hat es allerdings trotz Wärme keine Lust auf seinen Job. Dann rollt es sich einfach von der Hand. Was das für die Zukunft bedeutet, steht nicht auf der Packung. dma

Den Fisch gibt’s im Postkartenladen Ararat, Bergmannstraße 99 in Kreuzberg für 50 Cent. Wer sich lieber mit einem richtigen Goldfisch über seine Zukunft unterhalten will, bekommt einen in der Zoohandlung. Aber Vorsicht: Der springt bei schlechtem Karma nicht nur von der Hand, sondern vielleicht gleich in selbstmörderischer Absicht aus dem Glas.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben