Werbinich : DER LETZTE SCHREI

-

MISSWAHL IM INTERNET

Spieglein, Spieglein, im PC, wer ist die Schönste im ganzen Land?

Der Unterhaltungswert des Internets ist ja deswegen so hoch, weil den meisten Nutzern überhaupt nichts peinlich ist. Auch das nicht, was sie im normalen Leben selbst für sehr viel Geld nicht machen würden. Zum Beispiel ein wirklich unvorteilhafte s Foto von sich nehmen, es wildfremden Leuten unter die Nase halten und fragen: „Sag mal: Auf einer Skala von eins bis zehn – wie sexy sehe ich hierauf aus? Ehrlich. Bitte!“

Minus vierundvierzig wäre die ehrliche Antwort, also kaum erträglich im realen Leben.

Online kann man sich hinter Pseudonymen wie „ peterpan24 “ oder „ the_happy _pimp “ verstecken, und schon sind alle wie enthemmt. Auf Internetseiten wie www.voten.de, www.wiesiehstduaus.de oder www.binichsexy.de geschieht genau das: Tausende stellen ihre Fotos aus, egal wie wenig schmeichelhaft sie sind, und jede und jeder darf mitvoten, wie attraktiv die gezeigte Person ist. Das ist gnadenloser als bei jeder Miss- und Misterwahl.

„peterpan24“ beispielsweise zieht sich lustig die Ohren lang. Dazu gibt es die wertvolle Zusatzinformation, dass er auf einem alten Bauernhof leben möchte. Spitze. Durchschnittsnote: 5,06. „the_happy_pimp“ (mit Sonnenbrille , sicher ist sicher) versucht eine Zigarre zu rauchen und sieht aus, als hätte sich Helge Schneider beim Inhalieren verschluckt: 5,00. Frauen räkeln sich meistens unbeholfen über das Bild, werden dafür aber mit höheren Noten belohnt. Männer sind halt genügsam. Oder humorvoller.

Besonders schön: Die Top-Listen, die man auch von hinten aufrufen kann und die so zu absoluten Flop-Listen werden. Natürlich nehmen die meisten Miss- und Mister-Netz-Aspiranten das Spiel nicht so furchtbar ernst. Das Helge-Schneider-Look-Alike- Bild mag gruselig missraten sein. Aber hey, genau das ist doch der Punkt: „The message is feierei“, wie es „the_happy_pimp“ gleich unter seinem Bild hinschreibt. Mal ehrlich: Perfekte Schönheit wär ja nun wirklich langweilig.

Das Ganze ist also eigentlich echt eher bescheuert. Jeder blamiert sich so gut wie er kann. Und genau darum macht es so viel Spaß, auf diesen Seiten zu surfen. Mal so richtig schön ungehemmt lästern . Die eigene Schadenfreude ausleben. Und sich ab und zu ein bisschen schämen – für sich selbst und die anderen. tiw

Nun gut, lästern kann man in Berlin eigentlich an jeder Straßenecke. Sei es nun über all die schrägen Vögel im Bus (bei den Krassen, oben hinten!) oder in einer der lustigen Gangsta-Diskotheken unserer Stadt, sagen wir mal, im „Ku’dorf“. Wer nicht ganz so gemein sein will, geht ins Internet und schaut sich Seiten wie www.binichsexy.de, www.wiesiehstduaus.de, www.voten.de oder www.angesagter.de. Übrigens gibt es für ganz hart Gesottene auch den Tier-Attraktivitätstest – unter www.tiere32.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar