Werbinich : DER LETZTE SCHREI

-

DER ONKEL WACKELDOKTOR

Endlich mal ein Mann, der zustimmt und nicht dazwischenquatscht

Manchmal ruft die Couch. Probleme über Probleme und keiner ist da, der mal zuhört. Na gut. Alle Freunde schon zugeheult, alle Notfall-Telefonnummern angerufen und man fühlt sich immer noch wie ein Häufchen Elend? Man könnte jetzt zum Seelenklempner gehen. Aber das ist ein bisschen übertrieben, wenn man eigentlich nur hören will: „Du hast ja recht.“ Und zwar von jemandem, der verständnisvoll mit dem Kopf nickt.

Es gibt Hilfe. Die ist 18 Zentimeter groß und aus Vinyl: Die Sigmund- Freud-Wackelkopf-Figur, Mini- Abbild des „ Vaters der Psychoanalyse “, der im Wien der Jahrhundertwende die Hysterischen und Deprimierten auf seiner berühmten Couch therapierte. Aber der kleine große Plastik-Mann ist viel praktischer als ein Analytiker aus Fleisch und Blut .

Er stellt keine unangenehmen Fragen. Er riecht unauffällig und ist pflegeleicht, braucht weder Auslauf (wie ein Haustier)noch Zigarrennachschub (mit denen man seine endlos-zuhörenden-Freunde bestechen muss). Die Plastikzigarre in seiner Hand reicht ihm vollkommen. Vor allem aber: Er hält die Klappe und sucht weder nach Vater- oder Mutterkomplexen noch nach Phallussymbolen. Er wackelt einfach nur mit seinem ehrwürdigen, weißbärtigen Plastikschädel vor sich hin. Dazu muss der Gelehrtenkopf mit einem kleinen liebevollen Schubs in Gang gebracht werden.

Also stellt man das Männchen am besten direkt auf den Schreibtisch oder neben das Bett. Dann ist er allzeit bereit zum Psycho-Wackeldienst. Praktisch: Das kann der nicht nur zu Hause. Sondern auch im Auto, als intellektuelle Alternative zum Wackeldackel oder Zappel-Elvis. Beim Fahren wackelt er sogar von ganz allein: Einfach auf dem Handschuhfach befestigen und schon gibt es nie wieder Stress auf der Straße. Onkel Wackeldoktor ist ja da, wenn einem wieder jemand die Vorfahrt nimmt. dma

Freud gibt es für 8,90 Euro beim Internetversand www.pappnase-co.de – wahlweise wird Freud dort auch aus Plüsch (14,90 Euro) oder als Plastik-Action-Figur (9,90 Euro) angeboten. Bücher über und von Freud gibt es in jedem ordentlichen Buchladen. Tipp: „Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse“… ach, noch sind Winterferien , schon gut.

0 Kommentare

Neuester Kommentar