Werbinich : Die Erfahrung zeigt: Tomaten fliegen nie!

-

Volker Strübing, amtierender Deutscher Meister im Poetry Slam , liest seit zehn Jahren eigene Texte auf Bühnen. „Es gibt nur einen Tipp für erstmalige Slammer“, sagt er. Und der heißt: „Einfach machen.“ Volker Strübing selbst ist das erste Mal gemeinsam mit einem Freund aufgetreten, sie haben Gedichte gelesen, „ totale Nonsens-Sachen , das ist einfacher, als wenn man etwas persönlich von sich preisgibt“. Es gäbe ja auch nur zwei Möglichkeiten: Entweder alle klatschten und die Aufregung wandelt sich in Glück. Oder „es gibt eben einen Höflichkeitsapplaus “. Tomaten würden nicht geschmissen, gebuht selten. Ihm ist so ein zögernder Applaus auch schon öfter passiert, „ ich habe in den zehn Jahren 300 Texte geschrieben , davon ist natürlich ein großer Teil Ausschuss“. Und das würde er manchmal eben auch erst nach einem Mal öffentlich vorlesen erkennen. jea

0 Kommentare

Neuester Kommentar