Werbinich : Die Geliebte

Kevin Sandersfeld (20)

(20)

Ich will nicht sagen, ich liebe dich,

weiß ich doch nicht, was liebe ist.

Bedeutet Liebe Vertrauen,

Hingabe und Sorgen?

Und die Nacht verbringen,

bis zum Morgen?

Bedeutet sie zu jeder Stund’

für einander da zu sein?

Und nicht zum Werwolf werden

bei Vollmondschein?

Damit die Geliebte an der eigenen Hand

Gerettet wird,

durch den selbigen Mann?

Der, ohne, dass sie es erfährt,

Mit dem Wolfe schmerzend rang

Und schließlich

den aussichtslosen Kampf gewann?

Ist sie es,

die täglich Gottes Schöpfung preist?

Und schmeckt,

wie Schoko-, Erdbeer- und Vanilleeis,

Umgeben von einer

leckeren Schokosauce,

Die alles umbettet,

wie im Wald das Moos?

Ist die Liebe wohltuend,

wie warmer Sonnenschein?

Oder stützend,

wie Krücken bei eingegipstem Bein?

Ist sie wie eine neue Batterie,

voll mit Leistung und Energie

Ist sie abwechslungsreich,

wie eine Zeitung?

Und, endet sie eigentlich immer

in Verzweiflung?

Letzteres hoffe ich tunlichst nicht,

denn dann kann ich sagen,

ich liebe dich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar