Werbinich : die Olsens?

-

Mary-Kate und Ashley Olsen, sehr süß – aber muss man die kennen?

Wenn man sich für Mode interessiert, schon. Sobald die beiden nämlich einen neuen Pulli anhaben, sei er noch so unförmig und grob gestrickt, rennen in den USA alle los, um so einen zu

kaufen.

Die haben das Näschen? Genau. Und zwar angeblich ohne einen Stylingberater, sogar schon mal Secondhand oder eben Designerzeug. Dabei haben die beiden 19-Jährigen sonst Angestellte für alles mögliche.

Sie sind reich? Berühmt?

Beides. Sie haben ein Imperium aufgebaut, dass alle möglichen Produkte unter der Marke „Kateandashley“ vertreibt. Bücher über Zwillingsgeschichten, Socken, Videos, Filme, Pappteller, Luftmatratzen, Haargel, Anziehsachen natürlich. Und das alles wegen Michelle.

Michelle?

Ja, diese Rolle machte die beiden berühmt. Sie haben das kleine Mädchen Michelle in der Serie „Full House“ gespielt, in der drei Männer so einige Kinder alleine aufziehen. In den Staaten dürfen Minderjährige nicht lange Zeit am Stück drehen, deshalb die Doppelbesetzung.

Und seitdem sind sie Stars.

Ja, weil sie die Michelle erst ewig spielten, vom Kleinkind bis zum Teenie, und es etliche Wiederholungen gab. Der Preis: Schon mit Dreizehn mussten sie nachmittags Designs von Socken aussuchen, die ihre Firma verkaufen sollte. jea

Nicht zu verwechseln mit Britney

Spears, den Kessler Zwillingen,

Drew Barrymore

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben