Die POETEN der Woche : Unbekannte Rosalinde

Lukas Habbel (26)

Ich kann nicht deinen Namen nennen,

obwohl dich meine Augen kennen,

wenn meine Ohren deine Stimme hören,

könn’ sie jeden Sinn betören

Ich kann fast spüren,

wie meine Finger dich berühren,

in meiner Brust bebt ein Verlangen

und würde es zu dir gelangen,

stimm’ ich in den Jubel ein,

ohne eines Freundes Freund zu sein

Ich könnte endlich etwas tun

oder auch nur müßig ruh’n.

Doch nur Augen, Ohren, Finger,

haben von Herzen keinen Schimmer

denn die singen leise immer:

Meine Julia doch nur Rosalinde war,

auf selben Instrument

bleib ich gespannt

nur ein andrer Geiger

hat mich in der Hand!

Oh süßes Lied

0 Kommentare

Neuester Kommentar