Die POETIN der Woche : Der Frühling: Ein Gedicht

Elisabeth Maier (17)

Die Sonne scheint, es grünet schon,

die Vögel zwitschern ihre Lieder.

Es blüht der Flieder, es blüht der Mohn,

wie Gänseblümchen immer wieder.

Das Gras, es wächst, sowie das Korn,

Die Katze schnurrt,

der Hund, der bellt.

Siehst du schon des Stieres Horn?

Wie schön es ist auf dieser Welt!

Das Bächlein fließt,

das Windchen weht,

der Himmel blau, die Wolken heiter.

Schau! Ein Sonnenblumenbeet!

Die Bienen fliegen fleißig weiter.

Der Frühling kommt, der Winter geht,

die Erde erwärmt im Sonnenschein.

Blütenduft wird umhergeweht,

das Leben kann so herrlich sein!

0 Kommentare

Neuester Kommentar