Die POETIN der Woche : Rauch

Nora Simon (13)

Still und leise

hat er sich herangepirscht.

Von jedem gesehen,

von niemandem erwartet,

kam er und durchbrach das Licht,

öffnete die Büchse der Pandora

und ließ Neues heraus.

Es floss über uns hinweg,

überspülte unsere Sinne,

betäubte uns,

für immer.

Seine Augen waren voll

von Emotionen.

Trauer spiegelte sich darin.

Seine Glieder waren angespannt,

bereit zu fliehen, zurückzuweichen.

Und für immer zu verschwinden.

Vom Winde weggeweht

und über dem Meer zerstreut.

Unter der Erde begraben,

bei denen,

die er verschuldete.

Sie hatten ihn nicht kommen sehen.

Plötzlich stand er vor ihnen

und löschte sie aus,

radierte sie hinaus

aus den Seiten des Lebens.

Nie dagewesen.

Nie existiert.

So wie er.

Nichts.

Nur die Emotionen

aus seinen Augen

blieben zurück.

0 Kommentare

Neuester Kommentar