Werbinich : Die Sprache der Bilder verstehen lernen

-

DAS PROJEKT

„Kino trifft Schule“ will Lehrer und Schüler schon zum Start aktueller Filme mit Schlüsselszenen und pädagogisch aufbereiteten Hintergrundinformationen für den Unterricht versorgen. So sollen Schüler nicht nur zum Gang ins Kino animiert werden, sondern auch die „Sprache der Bilder“ verstehen und Filmhandlungen einordnen lernen. Bisher gab es Filmprojekte für Schulen nur auf Initiative von einzelnen Kinobetreibern und Landesmedienzentren. Das Material zum Film „Der Rote Kakadu“ ist das Pilotprojekt für eine bundesweit geplante DVD-Serie.

DIE BETEILIGTEN

Die DVD für die Schulen ist eine Gemeinschaftsproduktion des Instituts für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU) und Vision Kino, einem gemeinnützigen Netzwerk für Film- und Medienkompetenz mit Sitz in Potsdam. Inhaltliche Zusatzinformationen steuert die Bundeszentrale für politische Bildung bei. „Der Rote Kakadu“ wurde vom X-Verleih in die Kinos gebracht. Er war auch der Verleih der Filme „Good Bye, Lenin!“ und „Sommer vorm Balkon“.

IN FORMATION UND

BESTELLUNG

Die DVD ist gegen eine Gebühr von sechs Euro beim FWU zu bestellen: vertrieb@ fwu.de, Telefon: (089) 6497 444. Bei der Bundeszentrale für politische Bildung (www.bpb.de/shop, Tel.: 01888 515 115) ist die aktuelle Auflage schon vergriffen. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben