Werbinich : Diese Schülerinnen fahren mit zu den Paralympics nach Turin

-

„Ich freue mich sehr und finde das total spannend.“ Die 17-jährige Anja Rau vom Neuköllner Albert-Einstein-Gymnasium ist eine der Gewinnerinnen des Tagesspiegel-Schreibwettbewerbs zu den Paralympischen Spielen vom 10. bis 19. März in Turin. Auch Anna Luhn, 19-jährige Abiturientin der Schöneberger Sophie- Scholl-Gesamtschule überzeugte die Jury und fährt nun gratis zu den Winterspielen der Behinderten nach Turin – als Redaktionsmitglied der „Paralympics Zeitung“. Der Tagesspiegel ist langfristiger Medienpartner der Paralympics, Bundesbildungsministerin Annette Schavan hat jetzt die Schirmherrschaft über unser deutsch-italienisches Schülerzeitungsprojekt übernommen.

Die Rudowerin Anja Rau überzeugte mit ihrem Text über die alpine Skifahrerin Christiane Singhammer. „Ich habe auch schon mal bei Behindertenmeisterschaften der Leichtathleten geholfen und möchte in Turin dazu beitragen, dass Behindertenleistungssport als etwas völlig normales akzeptiert wird“, sagt die 17-Jährige. Anna Luhn reichte einen Text über Rollstuhlrugby ein, sie leitete zweieinhalb Jahre die Scholl-Schülerzeitung als Chefredakteurin. Auch sie wird in Italien von einer Gastfamilie betreut.

Insgesamt 18 Jugendliche erstellen die „Paralympics Zeitung“ in der Internationalen Schule Altiero Spinelli. 540 Athleten aus 40 Ländern gehen in Alpinem Skilauf, Skilanglauf, Biathlon, Rollstuhl Curling und Eis Sledge Hockey vor 250 000 erwarteten Besuchern an den Start. Unter den Zuschauern werden auch Sportminister Wolfgang Schäuble, Bundespräsident Horst Köhler und Behindertensport-Förderin Katarina Witt erwartet. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben