Werbinich : Folgen einer nicht gestandenen Liebe

Hagen Straßburg (23)[Jura-Student]

Diese Woche:

Da gab’s einstmals ein Mädchen,

die hatte einen Freund

und wurd’ sogar geliebt,

doch nicht von diesem.

* * *

Er ist mir gut bekannt,

derjenige, der sie liebte,

drum weiß ich aus erster Hand

was der ihr nie gestand.

* * *

Zwei übergroße Sterne,

die hätt’ er ihr geholt,

vom Himmelszelt herunter,

von ganzem Herz gewollt.

* * *

Doch was mich endlich störte

an seiner Schweigerei,

war, dass er’s ihr nicht sagte –

was wär’ denn schon dabei?

* * *

„Man kann so viel verlieren,

wenn man es ihr dann sagt!“

Er zog’s vor zu verlieren.

Ich hätt’s ihr gleich gesagt.

* * *

Doch was nützt guter Rat,

wenn er sich doch nicht traut?

Zu feige für die Tat.

Nie ward er seine Braut.

* * *

Die Hoffnung, die währt ewig,

hatt’ er sich oft gesagt.

Er hat sich selbst betrogen.

Seit heut’ liegt er im Sarg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar