Werbinich : Für ihn ist Kochen die Welt

-

„Für mich ist Kochen alles“, sagt Tim Raue über sich. „Jeden Euro, den ich verdiene, investiere ich in Essen.“ Der 30Jährige arbeitet als Küchenchef im Restaurants „44“, das zum Berliner Swissotel gehört. Sein Lieblings-Asia-Markt ist das „Vinh-Loi“ an der Ansbacher Straße 16.

LIEBEVOLL

Der gebürtige Berliner wollte eigentlich mal Grafikdesigner werden. Von seinem ursprünglichen Berufswunsch ist nur die Vorliebe fürs liebevolle Anrichten der Teller und für schönes, teures Geschirr geblieben.

AUSGEZEICHNET

Tim Raue gilt als Hoffnungsträger der kreativen deutschen Küche. 1998 hat die Zeitschrift „Der Feinschmecker“ ihn zum „Aufsteiger des Jahres“ gewählt, zwei Jahre später wurde er „Berliner Meisterkoch“. Im gleichen Jahr nahmen ihn die „Jeunes Restaurateurs d’Europe“, eine Vereinigung junger Spitzenköche, in ihre Reihen auf.

GUTHERZIG

Tim Raue bietet seit Oktober 2003 das „Twenü“ an. Von Sonntag bis Donnerstag können sich junge Gäste bis 30 dort für einen All-Inclusive-Preis von 47 Euro pro Person mal so richtig satt essen. Reservierung unter Telefon: 030 – 2 20 10 22 88. Adresse: Augsburger Straße 44 in Charlottenburg. dad

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben