Werbinich : Geh nicht weg, die Tür ist offen

(21)

Marina Gromyko

Alles im Leben

Seinen Lauf hat,

In unseren Augen

Ist die Nacht voller Sterne.

Mal sind wir hungrig,

mal satt.

Nicht um zu jammern

Wurde uns das Leben gegeben.

* * *

Tage der Träume blieben zurück,

die Unruhe ist hier, so ist es eben…

Tage der Träume,

Halte fest unser Glück.

Nicht um zu weinen,

Wie im Himmel,

Wir leben.

* * *

Geh nicht weg, die Tür ist offen,

Das Herz schreit…

Oder nicht.

Naiv wie die Kinder,

Noch hoffen

Am Ende des Weges

Brennt doch das Licht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben