Werbinich : Henny über ihr Hochbett

-

Ich kann mich nicht weiter verkriechen als auf mein Hochbett, das direkt unter der Decke ist. Das mache ich gerne. Wenn die Kleinen ihren Mittagschlaf machen, falle auch ich ins Koma und wache erst nach zweieinhalb Stunden wieder auf. (Unsere Jüngste hat gerade in der Schule ihren DiddlBlätter-Ordner verloren und muss jetzt wieder von vorn anfangen mit dem Sammeln.) Irgendeine ganz besondere Wirkung muss mein Hochbett auf mich haben, dass ich mitten am Tag die schönsten Stunden verschlafe. Das ist das, was mir gerade so einfällt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben