Werbinich : Hunter S. Thompson?

-

Hunter S. Thompson hat sich am vergangenen Sonntag auf seinem Bauernhof namens „Owl Creek“ bei Aspen im amerikanischen Bundesstaat Colorado in den Kopf geschossen. Warum sollte uns das an diesem schneevermatschten Freitag interessieren?

Thompson war ein großer Schriftsteller und Journalist. Vor allem viele Männer bewundern seine Taten und Werke, weil Hunter S. Thompson sein ganzes Leben lang den unglaublich harten Knochen gegeben hat und Panamahüte trug.

Was genau zeichnet denn so einen harten Knochen wie Thompson aus?

Zuerst mal hat er sehr viel Alkohol getrunken und auch reichlich Drogen genommen. Er hat Waffen gesammelt und damit auf der Veranda seines Bauernhofs in den nächtlichen Himmel geballert. Sein großes Hobby waren Motorräder. Boxen mochte er auch. Aber den Kampf Muhammad Ali gegen George Foreman 1974 im Dschungel von Zaïre hat er verpasst, weil er zugedröhnt in einem Schwimmbecken trieb. Es gibt eben sehr viele Männer, die gerne so sein würden wie Thompson, aber letztlich nur Alcopops trinken, Smart fahren, Federball spielen und Dartpfeile werfen.

Was war neu an seiner Art zu schreiben?

Hunter S. Thompson hat den „Gonzo“-Journalismus erfunden. Was „Gonzo“ bedeutet, das weiß niemand so richtig. Sicher ist nur, dass „Dr. Gonzo“ – so nannte sich Thompson selbst – die Theorie aufgestellt hat, Zeitungsartikel könnten nicht objektiv sein. Deshalb hat er es erst gar nicht versucht, sondern gleich alles so aufgeschrieben, wie er höchtspersönlich es erlebt hat. Zudem hat er vieles an Amerika gehasst.

Er hat also alles ausgesprochen, was ihn genervt hat .

Ja. Er wurde gerne ausfallend. Vor allem, wenn es um Amerikas Präsidenten ging, oder um den amerikanischen Traum, den es seiner Meinung nach gar nicht unbedingt gab.

Er wird sich doch sicher nicht deswegen erschossen haben.

Weshalb er sich das Leben nahm, weiß natürlich niemand so richtig. Manche sagen jetzt, der Selbstmord sei ein würdevolles Ende für Hunter S. Thompson gewesen. Sicher ist aber, dass es sein Sohn Juan nicht unbedingt komisch fand, als er den Vater tot auf seinem Bauernhof gefunden hat. oom

Nicht zu verwechseln mit Henry Maske, Tom Kummer, Rudolf Augstein und Thomas Gottschalk

0 Kommentare

Neuester Kommentar