Werbinich : Ich lebe in goldenen Zeiten

Nina Neugebauer (21), Studentin

-

nach der glasklaren angst

kommt nun die stille,

die stimme der leere,

des gelben nichts.

* * *

das alte wasser begleitet

mich in der gebärde,

noch toben die stürme der wüste,

noch suche ich nach einer herde,

und stehe im schrecken des lichts.

* * *

doch manches muss tragisch enden,

weil es schon tragisch beginnt.

ich lebe in goldenen zeiten,

und lebe doch nur vor mich hin.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben