Werbinich : Jingle Bells

Roberta Huldisch[15 Jahre]

2. Februar, 18.10 Uhr. Für eine Stunde werde ich mich in die Untiefen der Berliner Radiolandschaft stürzen. Ein Erlebnisbericht.

18.12 Eine merkwürdige Stimme erkundigt sich, ob ich mir das Musical „Dirty Dancing“ ansehen will, denn „morrrgen aaabend liegen hier Karten bereit!! Wer bringt dich hin?!?!“

18.14 Die Suse aus Hellersdorf hört jetzt wieder den Sender mit den drei Buchstaben!

18.23 Green Day sagen mir Hallo. Dann ein unglaublicher Remix ihrer Single: anstatt „Do You know Your Enemy?“ singen die jetzt: „Oh! Du hörst NRJ!“. Für den Fall, dass ich es immer noch nicht verstanden habe, werde ich am Ende des Songs noch einmal erinnert: „Duu hööaarst Enaaajiiiee Beaaarliiiin!!!!!!“

18.29 Nachrichten. Zwei Minuten Paradies. Doch zum Wetter kehrt die Stimme wieder zurück. Das ist ja schon uuungemüüüütlich!!! Klingelt durch, bimmelt durch, ne?! Hehehe.

18.32 „Sag mal, was los mit dir?!“, fragt eine andere Stimme. Und ich dachte schon, nur mir sei etwas aufgefallen …

18.45 Aber das ist ja nicht nur der Sender für das sinnlose Hintergrundgedudel und die überflüssige Interpunktion, nein!!!!!!! Hier werden auch schwerwiegende politische Angelegenheiten besprochen. „Wir wollen mal wissen, ob ihr das auch findet, dass Hartz-IV-Empfänger für ihre Kohle arbeiten gehen sollen!?!?“ Ja, bitte. Eure Meinung ist das, worauf wir unser ganzes Leben gewartet haben.

18.51 „Ich hatte gerade im Seminar einen Nervenzusammenbruch!“ Mmh, ja, da kenn ich auch jemanden …

19.03 „Hit Music Only“, raunt eine tiefe Stimme. Wie viele verschiedene Jingles haben die eigentlich? Und wer zum Teufel nennt seine Band freiwillig „Chipmunk“?

19.06 Mich beschleicht das Gefühl, genau dieses Lied vor zirka einer Stunde schon einmal gehört zu haben. Noch vier Sekunden, drei, zwei, eine: Es ist

19.10. Vorbei. Ich schiebe liebevoll den Regler meines Radios auf „aus“ und streichle die drei, vier Hirnzellen, die überlebt haben. Die Stille hat sich noch nie so schön angehört.

Roberta Huldisch, 15 Jahre

0 Kommentare

Neuester Kommentar