Jugend : Charlotte & Co: Das Team von "Unter 18"

Die "werbinich"-Seite hat eine kleine Schwester bekommen: Die Jugendmeinungsseite "Unter 18", die jeden letzten Freitag im Monat erscheint. Wer da so in die Tastatur hackt? Hier stellen sich die Macher mal kurz vor - mit Foto.

charlotte
Darf ich mich vorstellen? Name: Charlotte. Alter: 14. Ihre Liebe: Geschichten schreiben.

CHARLOTTE, 14

Ich heiße Charlotte Schilling und bin 14 Jahre alt. Seit einer Ewigkeit liebe ich es, Geschichten zu schreiben. Und so kam ich mit zehn Jahren zum Tagesspiegel, als ich mich als Kinderreporterin für die Berlinale beworben habe. Mit fünf weiteren Reportern habe ich dort meine Liebe für die Berlinale und für Filmkritiken entdeckt und bin seit 2005 nun jedes Jahr bei den „Jungen Journalisten“ dabei. Wenn ich nicht gerade Kritiken schreibe, bin ich auf dem Reiterhof, treffe mich mit Freundinnen, spiele Klavier oder Tennis. Wo ich herkomme? Aus Frohnau. Dort besuche ich die Evangelische Schule und interessiere mich am meisten für Deutsch und Englisch. Außerdem mag ich gerne Geschichte und Religion.

Viktor
Viktor. -Foto: Doris Spiekermann-Klaas TSP


VIKTOR, 14


Ich, Viktor Kewenig, bin 14 Jahre alt, und gehe auf das Canisius-Kolleg in Tiergarten. So vor drei, vier Jahren hatte ich mich bei einer Aktion vom Tagesspiegel beworben, es ging damals um den Job eines Kinderreporters bei der Berlinale. Ich wartete also, war mir schon sicher, dass daraus nichts geworden war, als ein kleiner unscheinbarer Brief eintrudelte, und mir das Gegenteil bewies. Es war eine tolle Zeit, ich blieb dabei und schrieb fortan über Theaterstücke, Museen und Ausstellungen. Jetzt war das Problem, dass ich ja zu alt bin für den „Kinderspiegel“. Und so kam das Projekt der „Unter 18“-Seite genau richtig für mich. Es macht irre Spaß, sich mit anderen Leuten hinzusetzen und verschiedene Themen auszudiskutieren. Oft gehen die Meinungen in eine Richtung, bisweilen aber auch nicht, und dann ist Zeit für hitzige Gespräche und Meinungsaustausch. Und wenn ich dann, nach all der Arbeit, die Zeitung sehe, ist das ein super Gefühl.
 

Carlone
Caroline.Foto: privat


CAROLINE, 17


Ich bin Caroline Stelzer, 17, komme aus Köpenick und gehe auf die 11. Oberschule. Wie ich zu „Unter 18“ gekommen bin: Ich habe beim Tagesspiegel angefragt, ob es eine Möglichkeit für mich gibt, mitzuarbeiten und zu schreiben. Ich hatte Glück mit dem Zeitpunkt, denn "Unter 18" war gerade in Planung. Warum ich das mache: Ich wollte mich weiterentwickeln und außer der Arbeit bei einer Schülerzeitung etwas anderes, neues ausprobieren und dazulernen.

LEON, 14
Mein Name ist Leon Redlinger und ich bin 14 Jahre alt. Ich wohne mit meinen Eltern und meinem Bruder in Lichterfelde und gehe auf die Nelson Mandela Staatliche Internationale Schule in Charlottenburg am Theodor-Heuss-Platz. Diese Schule ist Bilingual mit meh

leon
LeonFoto: Doris Spiekermann-klaas TSP

r Unterricht auf Englisch, die Sprache kann ich also fließend und ziemlich gut. Fußball spiele ich jetzt schon seit ungefähr acht Jahren beim Lichterfelder FC. Klavier spiele ich auch schon sehr lange, doch damit wird wahrscheinlich bald Schluss sein, weil ich das mit Fußball, meiner Schule und meinen Hausaufgaben alles nicht mehr schaffe. Da ich früher einmal Kinderreporter für das „Ticket“ und für die Kinderseite war und für den Schreibstil dort einfach zu alt wurde, wurde mir angeboten, auf der neuen Seite „Unter 18“ mitzumachen. Und nun sitze ich bei mir zu Hause und schreibe für diese Seite. Warum? Weil es einfach ziemlich großen Spaß macht für eine so große Zeitung wie den Tagesspiegel zu schreiben. Und sich selbst ab und zu mal auf einer Tageszeitungsseite zu sehen, ist auch etwas sehr schönes. Kann ich nur empfehlen!

Vincent
Vincent. -Foto: Mike Wolff


VINCENT, 19


Mit 19 Jahren mache ich, Vincent Venus, dieses Jahr Abitur auf dem Schadow-Gymnasium in Zehlendorf. Nachdem ich 2007 zwei Zeitungsartikel verfassen durfte, gründete ich eine neue Schülerzeitung und landete Anfang 2008 beim Tagesspiegel. Hier verfasste ich für die Berlinale meine erste Filmkritik und erhielt dadurch einen Praktikumsplatz in den Sommerferien. Seitdem schreibe ich manchmal für den Kindertagesspiegel und bin seit der Gründung von „Unter 18“ ein dankbarer Unterstützer der Seite. Endlich kommen Jugendliche mal zu Wort und das nicht im Internet, sondern auf einer kompletten Seite in einer Tageszeitung. Dass ich eigentlich zu alt für „Unter 18“ bin, stört glücklicherweise noch niemanden, sodass ich hoffentlich noch bis zu meinem Studium de

Julia
Julia. -Foto: Doris Spiekermann-Klaas TSP

r European Studies in Maastricht dieses Projekt begleiten darf.

JULIA, 15
Mein Name ist Julia Suris und ich bin 15 Jahre alt. Ich gehe auf die Hildegard-Wegscheider-Schule in Grunewald. Auch ich war zuerst Kinderreporterin und gehöre jetzt zum Team von „Unter 18“. Unsere Sitzungen, in denen wir die Themen und Kommentare besprechen, finde ich am interessantesten. Wir reden über Sachen, die uns alle bewegen – über die man im Alltag aber nie so intensiv mit Freunden spricht.
 

Shiva
ShivaFoto: Doris Spiekermann-Klaas TSP


SHIVA, 16


Also, machen wir es kurz: Ich bin 16 Jahre alt und besuche das Schadow-Gymnasium in Steglitz-Zehlendorf. Es macht mir Spaß, an "Unter 18" mitzuarbeiten, weil man sich journalistisch ausprobieren kann. Und es ist schön, an einer Seite mitzuarbeiten, die wichtige und interessante Themen für Jugendliche aufgreift. Das gibt es leider viel zu selten.
 

Undine
UndineFoto: Doris Spiekermann-Klaas TSP


UNDINE, 16


Ich bin Undine Weimar-Dittmar, 16 Jahre alt und wohne in Kreuzberg. Da gehe ich aufs Rückert-Gymnasium in Schöneberg und werde voraussichtlich mein deutsches und französisches Abitur machen. Ursprünglich habe ich ein Praktikum beim Tagesspiegel gemacht und danach weiter als Kinderreporterin für die Kinderseite geschrieben. Dann wurde die Seite „Unter18“ gegründet und ich wurde mit den anderen zusammen zur Konferenz eingeladen.

LUCA, 15
 
Hallo, mein Name ist Luca Hyzdal, Ende des Monats werde ich 16 Jahre alt und gehe auf das Goethe-Gymnasium

Luca
Luca -Foto: Doris Spiekermann-Klaas TSP

in Wilmersdorf. Ich bin zu Unter18 durch Zufall gekommen, da ich ursprünglich nur ein Praktikum beim Tagesspiegel machen wollte. Nun bin ich bei Unter18 und habe den Praktikumsplatz für Februar außerdem bekommen.


Wollt auch ihr mitmachen? Dann schickt eine Mail an: unter18@tagesspiegel.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben