K.I.Z. : ATZEN auf Achse (1)

Die Kreuzberger Rapper sind auf Deutschlandtour: Cottbus rockt, die Grippe nervt, der Burger schmeckt.

164166_0_fed9de1a
Keine Glatzen, nur viele Atzen. Maxim von K.I.Z. dirigiert (und Kollege Rufmord fotografiert mit großer Leidenschaft).

Schönen juten Tach, ich bin's, Maxim. Höre gerade, dass bei mir um die Ecke der erste McDonald's in Kreuzberg aufmacht. Ein echter Skandal, da bin ich voll empört, wohne ja im Wrangelkiez: PFUI! Ich werd da bestimmt mal ordentlich aufs Klo gehen.

Ich persönlich stehe ja eher auf lecker Lachsbrötchen, die gibts nicht bei McDonalds, aber in Hotels. Habe mir heute morgen vom Frühstücksbuffet gleich ein paar dieser Dinger in unseren Bus mitgenommen. Das Lachsbrötchen stammt übrigens aus Cottbus, da haben wir mit unserer Tour angefangen. An Cottbus hatten wir nicht so coole Erinnerungen: Da haben wir mal vor knapp 30 Typen gespielt, im Hintergrund brannte das grelle Licht des Kassenhäuschens, der Organistor hatte null Ahnung und die Türsteher waren Glatzen. Wir waren echt misstrauisch. Doch diesmal war es nur geil: Cottbus hat gerockt, die Leute haben sogar gepogt, ja, die Leute haben irgendwie gar nicht mehr aufgehört, wie die Verrückten "Zugabe, Zugabe!" zu brüllen. Ich mein, ist ja nett, wir freuten uns echt, aber ich hab ne Grippe und war in Sorge, gar nicht mehr ins Hotel zurückzukommen. "Zugabe, Zugabe!" Immer wieder, Wahnsinn! Naja, sie haben uns dann nach zwei Stunden doch noch verschwitzt heimgelassen - und, das haben wir jetzt begriffen, das war auch nicht ganz unwichtig: Wir haben eine echt knallhart-strange Tourmanagerin dabei, die hämmert gegen die Tür, wenn wir um 8 Uhr nicht aufstehen. So, weiter geht's quer durchs Land.

Habe übrigens gerade Hunger. Deshalb parken wir jetzt mal an einem dieser tollen Schnellrestaurants an der Autobahn. So, ich bin weg, zwei Hamburger essen. Schöne Grüße nach Kreuzberg!(AG/TSP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben