KARTENVERLOSUNG ZU RAP-CITY BERLIN : Kostenlos zu K.IZ., Prinz Pi und Spezializtz

Schreibt uns bis heute 15 Uhr - und vielleicht seid ihr heute Abend schon mit dabei.

212500_0_0b90f025
Sido and Berlin. Eine "Rap City"-DVD das geht nicht. Mit "Mein Block" hat er den Berliner Rap populär gemacht.Foto: Roland Magunia (ddp)

BEATS IM BABYLON

Neulich am Rosa-Luxemburg-Platz im Kino „Babylon“: Auf der Leinwand wurde der Dokumentarfilm „Rap City Berlin II“ vor kleiner Kulisse gezeigt. Hinterher war einer der Filmemacher, Stephan von Gumpert, ganz schön erleichtert: „Die Reaktion waren echt cool“, sagte er, „die Leute haben an den richtigen Stellen gelacht.“ Über Sido zum Beispiel, der wunderbar herumalberte. Oder über Fler, der im teuren Luxusauto rumprollte. Fast 25 000 Mal wurde der erste Dokufilm verkauft, der vor drei Jahren auf den Markt gekommen ist. Mal sehen, was der zweite bringt.

DER FILM ZUR SZENE

Und das ist zu sehen: Mehr als 50 Berliner Hip-Hop-Labels mit 150 jungen Musikern haben sich im Film vorgestellt und reden darüber, wie sie zum Rap gekommen sind und wie sie die Entwicklung der Szene sehen. Satte sieben Stunden dauert die Doku, und die Orte, an denen gedreht wurde, spielen in der ganzen Stadt – einmal sogar im Flugzeug. Bushido ist übrigens nicht mit dabei. „Er hat freundlich abgesagt, das war für uns kein Problem“, sagt von Gumpert. So stehen die vielen kleinen jungen Untergrundlabels wenigstens nicht so im Schatten.

DAS KONZERT ZUM FILM

Und weil die Veröffentlichung der DVD gefeiert werden muss, findet heute Abend ein Konzert mit K.I.Z, Prinz Pi, Frauenarzt oder auch Spezializtz statt – und zwar ab 20 Uhr im Columbiaclub am Columbiadamm. Karten kosten gut 20 Euro.

DIE TICKETS FÜR EUCH

Wir verlosen heute 3x2 Karten an euch für das Releasekonzert. Was ihr tun müsst? Uns bis 15 Uhr einfach eine Mail inklusive Alter und Telefonnummer schicken:

werbinich@tagesspiegel.de.

Wir rufen die Gewinner zurück. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben