• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

K.I.Z. : ATZEN auf Achse (18 und Schluss)

11.10.2007 13:17 Uhr
168533_0_dd902d86 Foto: RufmordBild vergrößern
Auf der Straße nach Süden ... In Zürich steht das letzte Konzert an. K.I.Z. werden die Autobahn und all die Rasthof-Schnitzelbrötchen vermissen. - Foto: Rufmord

K.I.Z. sagen zum Abschied laut Servus. Am Wochenende steht das letzte Konzert ihrer Tour an. Die Mütter warten schon sehnsüchtig mit Tränen in den Augen am Flughafen - und wir winken auch ganz traurig mit den Taschentüchern. Macht's gut, Jungs!

Hallo Berlin, hallo Tagesspiegel, ich bin's ein letztes Mal, der Maxim von K.I.Z.

Schnief, Trauer - heute ist ein trauriger Tag und das aus zwei Gründen. Erstens: Das sind meine letzten klugen Worte in diesem Tagebuch, wir "Atzen auf Achse" - so habt ihr vom Tagesspiegel uns ja genannt -  haben das letzte Wochenende vor uns mit einem Konzert in Zürich, danach ist Schluss. Aus. Tourende. Wir sagen Danke und verneigen uns.

Samstag fliegen wir in die Schweiz, unser Booker Felix - der Typ ist echt korrekt, sieht mit seinem Topfhaarschnitt nur irgendwie so lustig aus wie einer der Beatles - holt uns ab, dann wird gefeiert. In Zürich, glaube ich, dürfen die ja kiffen, deshalb wird's ein krass lustiges Konzert.

Wenn die chilligen Schweizer mit dem Kopf nicken, ist das schon volle Ekstase. Und die hören so lustig-langsame Beats, die bei uns nur, naja, in der Schlager-Schunkel-Parade laufen würden. Wir freuen uns! Entspannung pur.

Zweitens: Unser Konzert am Sonnabend in Lörrach - das ist diese Promihochburg, aus der Ottmar Hitzfeld, Sebastian Deisler, RAF-Terrorist Klar und der Sohn von Theodor Heuss herkommen - fällt leider aus. Der Club, in dem wir spielen sollten, hat Insolvenz angemeldet. Das ist uns ein bisschen unheimlich. Wir wollen unsere Gage hinterher nicht eintreiben, das macht keinen Spaß, nicht am vorletzten Tag. Sorry!

Wir blicken zurück auf drei, vier spannende und echt anstrengende Wochen, in denen wir täglich hunderte Kilometer in zwei Bussen auf der Autobahn waren. Am Montag werden uns unsere Mütter mit weinenden Taschentüchern am Flughafen Schönefeld abholen, wir in von K.I.Z. werden uns die Hand geben und froh sein, dass wir uns mal nicht sehen. Ich hab die Nase echt voll!

Na gut, zumindest eine Nacht. Dann geht's wieder los mit K.I.Z. Spätestens im Sommer 2008 kommt das nächste Album, ein paar geile Beats haben Nico und ich schon drauf, die Texte basteln wir. Tarek bringt was neues raus und unser DJ Sil-Yan sein Mixtape - "361" heißt es. Wegen Kreuzberg 36 und Kreuzberg 61.  Noch was? Ja, wir sind bald auf den Alben von anderen Rappern zu hören, vielleicht spielen wir auch was Schickes mit einer Rockband ein - ist aber noch geheim! Oh Mann, wie affig klingt das denn ... Schluss jetzt.

Put your hands in the air! Wir sehen uns im Ku'dorf!

Danke. Feierabend.

(AG/Tsp)

Tagesspiegel twittert

Empfehlungen bei Facebook

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Weitere Themen

Unser HTML/CSS Widget (statisch)