Werbinich : Liam Gallagher?

-

Liam Gallagher wurde ja schwer gefeiert in dieser Woche. Was ist passiert?

Liam Gallagher ist Musiker bei Oasis. Die haben am Montag in Berlin gespielt und eine neue Platte herausgebracht. Manche sagen ja gern, dass Liam nur der kleine Bruder von Noel ist. Der spielt auch bei Oasis, schreibt die Lieder, und der kleine Liam muss sie dann singen.

Und Liam fühlt sich in der Rolle wohl?

Nun, er scheint nicht sehr ausgelastet zu sein und will lieber auffallen. Liam trinkt, prügelt und pöbelt. Gerade erst hat er die Kollegen von U2 als „Wichser“ beschimpft, weil die sich erlauben, ihre eigenen Konzerte zu analysieren. Das sei nicht Rock ’n’ Roll, sagt Liam. Und über den Sänger der Band Franz Ferdinand sagt er, der sehe aus wie Right Said Fred, nur mit mehr Haaren. Das sind zwei Brüder, die viele Muskeln haben und billigen Synthie-Pop spielen.

Liam hat nicht viele Freunde, oder?

Viele Musiker empfinden es ja als große Ehre, wenn er sie beschimpft. Oasis haben nämlich vor zehn Jahren zwei wichtige Alben veröffentlicht, auf denen waren so wunderbare Hymnen wie „Wonderwall“ drauf. Brit-Pop nannte man die Musik. Sogar der britische Premierminister Tony Blair hat sich mit ihnen gebrüstet. Wenn der Sänger einer so großen Band sich mit dir beschäftigt, selbst um dich zu bespucken, fallen junge Bands gleich in Ohnmacht.

Mögen Oasis denn andere Bands?

Ja, sie sind Fans von Coldplay. Die haben am Montag auch eine neue Platte herausgebracht.

Der Coldplay-Sänger ist doch mit dieser dünnen Gwyneth Paltrow zusammen!

Ach, da kann Liam locker mithalten. Er war mit dem britischen Sex-Symbol Patsy Kensit zusammen, hat sie aber mit der Sängerin der Mädchenband All Saints betrogen. Beide Frauen sehen wirklich hinreißend aus.

Neidisch, was?

Muss man das denn verstehen? Liam kann sich nicht benehmen, geht nie zum Friseur und trägt viel zu große Hemden.

Aber singen kann er.

Eigentlich nuschelt er, krakeelt ins Mikrofon und singt seine Texte, als würde er sie herausrotzen. Aber okay, die Leute finden es trotzdem legendär, so war’s am Montag ja auch in Berlin.

Versteht er sich wenigstens mit seinem Bruder Noel?

Na ja, die haben sich auch ständig in der Wolle und zanken sich in aller Öffentlichkeit. Man weiß halt nie, ob sie morgen die Band auflösen. Deshalb sind ja alle so begeistert, wenn sie noch mal auftreten. So übel ist die Musik ja gar nicht. ulf

Nicht zu verwechseln mit Marcus und Lars Wiebusch, Damon Albarn und Ernst August Prinz von Hannover.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben