Werbinich : Ohne Seele

Elisabeth Ebner (15)

Diese Woche:

Die Leere frisst mich auf,

nur mein Herz schlägt noch.

In meinem Inneren bin ich tot,

mein Kopf ist leer.

Eine Seele habe ich nicht,

denn die habe ich schon längst verloren.

Ich weiß nicht,

wann und wo es geschah,

doch zurück bekam ich sie noch nicht.

Vielleicht nie mehr,

man kann es nicht sagen.

Dieses Gefühl habe ich nicht immer.

Aber wenn es nicht da ist,

dann weiß ich,

dass es tief in mir wartet,

um mich zu überraschen.

Wie aus dem Nichts beginnt es,

an mir zu nagen.

* * *

Ich finde keinen Schlaf,

denn das Gefühl ist trotzdem da.

Auch, wenn ich nicht daran denke:

Ständig fließt es durch meine Adern,

in jeder Zelle kann man es finden.

Es gleicht einem unbesiegbaren Virus.

Er nimmt mir die Luft zum Atmen.

Was ich auch mache,

nichts kann ich dagegen tun.

Alles, auf das ich hoffen kann, bist du.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben