Party-Prinz : Die Wodka-Erkältung

Harry schnupft angeblich Wodka. Ist das ein neuer "Trend" und was soll das überhaupt? Ric Graf recherchierte.

168595_0_bcf9a22c
Drei Engel für Harry. Wenn der Prinz mal wieder schnupft, dann rückt die Promille-Streife aus Werder an.Foto: Manfred Thomas, Tagesspiegel

Party-Prinz Harry

ist mit seinen 23 Jahren schon in das eine oder andere Fettnäpfchen getreten. Nicht ohne einen Kater hinterher zu haben.  Wir erinnern nur an die Naziuniform auf einer Kostümparty, den Brustwarzenlutscher von dieser Woche (Harry schleckte auf einem Bild in einem Pub einem Freund die Brustwarze ab) und jetzt das: Prinz Harry schnupft angeblich Wodka! Oh Gott, oh Gott! Was uns aber erstaunte war das Wodka-Schnupfen. Was ist denn das? Haben wir einen „Trend“ verpasst?

Umfrage im Freundeskreis. Die Feierfreudigen haben von dieser Schnupftechnik noch nichts gehört. „Wir kennen nur das Mäxchen-Spiel, Trichtertinken und Flaschendrehen und das kindische Ahoi-Brause-Ziehen.“ lautete die  einhellige Antwort abends in einer Bar. Bei Wodka-Lime. 

Anruf auf der Insel: Rob, ein 21jähriger Exilberliner,  wohnt in Manchester, studiert und ist - wie in seinem Facebook-Profil- zu erkennen ist – auch ein Freund von Kaltgetränken. Frage: „Rob, was hat es mit dem Wodka-Schnupfen auf sich?“ – Rob ist gerade aufgestanden und noch nicht bei Stimme. Er antwortet heiser: „Also, das ist so ein Spiel bei Studenten. Besonders an Elite-Unis.“ Warum Elitestudenten? „Die lernen die ganze Zeit und wenn sie feiern – dann richtig.“ „Hast du das auch schon mal gemacht?“ „Ja.“ Pause. „Und wie ist das?“  -  „Es ist verdammt eklig. Das ist so als würde man Bier aufstoßen und es kommt aus der Nase.“ - „Genau, wenn man zu schnell getrunken hat.“ Bäh!

Also: Feiern exzessiv. Sonst hört man vom Kokainschnupfen, Poppers-Ziehen (ist auch eine Flüssigkeit) oder Speed-Sniffen, aber Wodka? Legal ist es. Im Unterschied zu den harten Drogen. Aber auch nicht ungefährlich. Das Wodka-Schnupfen kann die empfindliche Nasenschleimhaut zerstören, die Blutgefäße angreifen und  eine allergische Reaktion auslösen. Und das kann zu einem Kreislaufkollaps und im schlimmsten Fall zum Tod führen. So lustig die Bilder auch aussahen. Aber warum schnupft man dann Wodka? Weil der Alkohol sofort ins Blut geht und man mit einem Schlag betrunken ist. Normal getrunken braucht man bis zu einem Vollrausch eine ganze Weile – je nach Konstitution.

In Großbritannien melden sich allerlei Experten zu Wort und empfehlen einen Entzug. Und der Palast schweigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben