POET der Woche : Stilles Rauschen

(21)

Liebe kommt und geht,

Gedanken und Erinnerungen jedoch

klammern sich wie ein Spinnennetz

über deine Seele.

Tränen erleichtern dich

von Angst und Wut.

Beleben dich

wie treibende Winde

in Freud und Mut.

Dein Herz wird oft gebrochen.

Kein Trost, keine Neuigkeit,

wenn es noch einmal passiert.

Die weich duftende Kerze des Lebens

fackelt im offenen Fenster

warm vor sich hin.

Frag ich mich nun schon länger,

wo führt uns beide

diese Welt wohl hin?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben