• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Rauchen : "Manche haben früh angefangen"

26.09.2012 00:00 UhrVon Anonym, 14 Jahre
Roll one, smoke one and we all just having fun.Bild vergrößern
Roll one, smoke one and we all just having fun. - Foto: privat

Ich bin noch längst nicht volljährig. Und ich rauche.

Das sind schlechte Voraussetzungen, einen Artikel übers Rauchen zu schreiben. Damit ich keinen Ärger mit Eltern oder Klassenkameraden kriege, bleibe ich anonym, wenn ich hier über eigene Erlebnisse berichte. In meiner Klasse sind von 30 Schülern 20 Raucher. In den Pausen verlassen wir das Schulgelände und suchen uns blickgeschützte Plätze, damit die Lehrer nichts merken, was ziemlich umständlich ist, da viele selber rauchend vorm Schultor stehen. Wir rauchen, unterhalten uns und finden es schön entspannt. Jeder meidet die Frage, warum er raucht, denn keiner weiß eine gute Antwort. Vielleicht, weil es gut aussieht, obwohl es gar nicht mehr wirklich Mode ist? Manche von uns haben früh angefangen und brauchen ihre Pausenzigarette, andere wollten es „nur mal ausprobieren“ und tun das inzwischen täglich, einige gehen nur mit, um sich zu unterhalten.

Das Fragwürdige daran ist: Ist Rauchen Gruppenzwang? Schon wenn wir noch klein sind, sehen wir überall auf den Straßen rauchende Erwachsene herumstehen. Mit Freunden bin ich immer kichernd und mit zugehaltener Nase an denen vorbeigerannt, wir haben uns vor dem Qualm gefürchtet. Aber eines bleibt bei jedem Kind hängen: Was die Großen machen, ist faszinierend! Elvis oder die Beatles sieht man auf alten Schwarz-Weiß-Bildern rauchen, Snoop Dogg kifft sich in seinen Youtube-Videos die Birne weg, und alles hinterlässt Eindrücke. Ob man selber raucht, hängt natürlich vom eigenen Umfeld ab, aber das ist sehr schwer zuzuordnen.

Wir sind zum Beispiel keine sozial schwache Klasse, wir rauchen nur irgendwie fast alle, und auch wenn das jetzt blöd klingt, hat es uns fester zusammengeschweißt. Man sollte sich nur niemals unter Druck setzen lassen, wenn man Nichtraucher sein will! Gerade in Berlin ist das gar nicht so schwer, wie ich neulich erfahren habe Da hatte ich mein Feuerzeug verloren und musste ungefähr zehn Leute nach Feuer fragen. Ich glaube, nicht die Nichtraucher sind hier allein, sondern die Raucher.

Tagesspiegel twittert

Empfehlungen bei Facebook

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Weitere Themen

Unser HTML/CSS Widget (statisch)