Werbinich : Robbie Williams?

-

Robbie Williams – er ist in Berlin, alle sind aufgeregt, ich weiß. Und kann es nicht mehr hören. Was gibt’s da noch zu sagen?

Langsam. Nur ein paar Stichworte. Wie wäre es mit Morddrohungen von Außerirdischen, Plastikschwitzanzügen für den Heimtrainer, oder Angestellten, die ihn aus dem Korsett schnüren sollen?

Keine Storys über Liebschaften?

Versprochen, nein.

Aber Hasstiraden?

Nun, da gibt es schon ein paar erwähnenswerte. Allen voran natürlich der liebe Noel Gallagher, der Oasis- Mensch, der sein Publikum mit dem Rücken begrüßt und auch so da sitzen bleibt, das ganze Konzert lang.

Also lieber so ein Bad Boy als der pimpfige „smart Robert from England“.

Nun ja. Ist eben nicht so schön, wenn man im Publikum steht und eine Stunde lang den Rücken seines Lieblingssängers anstarrt. Aber für amüsante, böse Worte ist Noel Gallagher immer gut. Robbie ist für ihn nur noch der „fette Tänzer von Take That“. Es gibt übrigens im Netz ganze Foren, die über Robbie schimpfen. Etwa so: Der ist doch der John Wayne unserer Zeit. Wayne sah auch recht verhauen aus und dennoch mochten ihn alle Frauen.

Juckt das den Williams?

Auf jeden Fall kennt er den Spruch von Gallagher. Sie waren mal befreundet, jetzt würde Gallagher ihn eben hassen, hat er mal gesagt. Das mit der Pummeligkeit hat er sich zu Herzen genommen.

Deshalb spielt er immer Fußball, bevor er in einer Stadt ein Konzert gibt.

Nee, das mit dem Fußball ist wohl eher so eine Mischung aus dem Lebensgefühl eines Siebenjährigen mit ungewöhnlich viel Geld und Sympathiehascherei. Aber Robbie ist öfters auf Diät, mal ist es die Atkins-Methode, mal eine Artischockenkur in Tirol. Und: Er schwört auf einen Saunaanzug.

Einen bitte was?

Auf einen Saunaanzug. Darüber zieht er noch ein Korsett, und stellt sich damit aufs Laufband. Sein Biograph hat das ausgeplaudert. Er beschreibt das so: „An den meisten Tagen taucht er in seinem Aufzug auf, wie ein exzentrischer Außerirdischer, und fragt, ob man ihn auf- oder zuschnüren kann.“

Er hat aber bestimmt auch Freunde.

Ein paar ganz besorgte vor allem. Eine Frau hat ihn ständig angerufen und Briefe geschrieben, mit Warnungen, dass Außerirdische ihn töten wollen. Das hat er dann vor Gericht geklärt.

Was so ein Superstar alles für einen Scheiß abkriegt!

Fast Mitleid erregend, was? Aber neben 15 Britawards und den Millionen Gage hat Williams noch ein paar andere Ehrungen bekommen. Er wurde mal „Action Man des Jahres“ und „witzigste Person der Welt“. Super, Williams. jea

Nicht zu verwechseln mit: Gary Barlow, Elvis Presley und Tim, dem Herrchen von Struppi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben