Werbinich : Schulessen: FDP will Zuschuss für Arbeitslose

-

Die FDPFraktion hat einen Vorschlag zur Finanzierung des Mittagessens in den Grundschulen gemacht: Ihre bildungspolitische Sprecherin Mieke Senftleben plädiert dafür, dass Empfänger von Arbeitslosengeld II nur eine Monatspauschale von 23 Euro zahlen, alle anderen aber 40 Euro. Senftleben reagierte damit auf einen Bericht des Tagesspiegel, wonach Eltern in gebundenen Ganztagsschulen – d.h. mit Pflichtpräsenz bis 16 Uhr – ihre Kinder vom Essen abmelden, weil sie die Kosten von 40 Euro scheuen. Außerdem schlägt die FDP vor, dass nicht der Bezirk, sondern die Schulkonferenz den Caterer auswählt. Im Hinblick auf die aktuellen Schulreformen wiederholte sie die Kritik an der Abschaffung der Vorklassen und bekräftigte die Forderung nach einer Start-Klasse für Vorschüler. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben