Werbinich : Stark beeinflusst

Shannon Doyle[15 JahreD]

Ich finde, die Frage, ob wir von den Medien beeinflusst werden und warum die Welt den verrücktesten Modetrends folgt, erübrigt sich, denn es ist doch offensichtlich:

Natürlich beeinflusst uns eine so große Macht wie die Medien. Durch den ständigen Informationsfluss prägt sich das Gesehene und Gehörte bei uns ein. Es prägt sich ein, was den Medien zufolge die Menschen interessiert, was von Belang ist, auch wenn der Verstand dem einen oder anderen etwas anderes sagt.

Es ist also kein Wunder, dass meine Freundinnen und ich uns gern „Germany’s Next Topmodel“ anschauen und uns darüber unterhalten. Es geht uns eben irgendwie alle etwas an.

Ich finde auch, dass das Familienleben durch die Medien beeinflusst wird. Damit meine ich nicht die Regel, um acht wird „Tagesschau“ geguckt. Entscheidungen und Kommunikation werden durch Medien bestimmt. Zum Beispiel, dass der Vater, der unter der Woche in Polen arbeitet, mit seiner Familie in Kontakt bleiben kann und über die wichtigsten Geschehnisse im Heimatland Bescheid weiß. In vielen Familien führt das Thema auch zu Konflikten, weil die meisten Eltern es nicht gern sehen, wenn ihr Kinder den ganzen Tag vor dem Computer hocken, obwohl die es normal finden.

Medien verbinden uns. Sie bieten uns eine Grundlage, auf der wir uns austauschen, beeinflussen unser Denken und Handeln viel stärker, als wir das oft wahrhaben wollen.

Shannon Doyle, 15 Jahre

0 Kommentare

Neuester Kommentar