Werbinich : Verhallt im Licht

Lydia Dobler (21)

Diese Woche:

Mag es denn das Morgenwehen

Oder auch der Traum noch sein,

Der im steten Vonunsgehen

Gierig nach den Sternen greift.

* * *

Dieser wird in Endlichkeit

Schließlich mit dem Licht verhallen,

Und menschliche Zerbrechlichkeit

Mit tiefer Leere von uns fallen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar