Werbinich : Warum wir hier sind

Natalia Enes (18)

Diese Woche:

Schweigende Münder,

Schweigende Augen,

Schweigende Hände.

Die Stille nimmt alles ein.

Sie ist unheimlich.

Sie ist kalt.

* * *

Ich friere. Suche Wärme.

Sehe dich. Du rührst dich nicht.

Sagst nichts. Siehst mich nicht.

* * *

Warum sind wir hier?

Seit wann sind wir hier?

Du drehst dich schweigend um.

Kehrst mir den Rücken.

Und gehst.

Wir waren schon immer hier.

* * *

Bloß war ich taub.

Bloß war ich blind.

Bloß war ich verliebt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar