Was motiviert die Jugend : Der unbequeme Weg

Wer sind unsere Vorbilder, wer motiviert uns? "Bitte nutzt eure Freiheit, um unsere voranzutreiben" appellierte die birmanische Oppositionspolitikerin Aung San Suu Kyi einmal. Und genau das möchte Laurence, 18, machen.

Laurence Isabelle Stroedter
Laurence im Aung San Suu Kyi-Look.
Laurence im Aung San Suu Kyi-Look.Foto: privat

Ich hatte das Glück, sicher und relativ privilegiert aufzuwachsen und möchte diese Ausgangssituation nutzen, um Anderen zu helfen. Auch Aung San Suu Kyi hatte Chancen, die Andere nicht hatten und konnte deshalb an der Eliteuni Oxford studieren. Anstatt sich einfach darauf auszuruhen hat sie ihr erworbenes Wissen und ihre Bekanntheit als Tochter eines Volkshelden genutzt, um sich für die Demokratie in ihrem Land einzusetzen. Dieses unbändige Engagement motiviert mich dazu, nach dem Abi Jura zu studieren. Wenn ich in der internationalen Menschenrechtspolitik was bewegen will, sollte ich schließlich wissen wovon ich spreche.

Schon oft habe ich gehört ob ich denn verrückt sei mir das anzutun. Jura sei doch sterbenslangweilig und anstrengend noch dazu. Es kann auch gut sein, dass ich mich das eine oder andere Mal später verfluchen werde, mich da eingeschrieben zu haben. Vielleicht schmeiß ich ja auch nach einem Jahr wieder hin. Aber es kommt doch darauf an, sich auch mal für etwas was einem wichtig ist, zu überwinden. Dazu hat mich mein Vorbild motiviert.

Sowieso, gerade wenn man jung ist helfen einem Vorbilder. Wenn man sieht, dass sich bei Anderen auch mal der “unbequemere“ Weg gelohnt hat, traut man sich gleich mehr zu.

Aber auch zum Nichtstun kann man sich bestens von Vorbildern inspirieren lassen. Wenn ich sehe wie viel Spaß meine kleine Schwester daran hat, lauthals bei ihrer Lieblingsmusik mitzusingen, kriege ich auch gleich gute Laune. Sie ist allgemein mein Vorbild, weil sie es schafft, immer das Beste in jeder Situation zu sehen. Denn bei allem Ehrgeiz – manchmal sollte ich genau wie sie einfach den Tag genießen.

Vorbilder sind für mich wichtig. Sie helfen mir die Dinge auch mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und motivieren mich auch mal Dinge zu tun, die anstrengend sind. Aber trotz aller Bewunderung, ein eigenständiger Mensch will ich trotzdem sein.

 

0 Kommentare

Neuester Kommentar