Werbinich : Welcher Modetyp bin ich?

Schaust du morgens in den Spiegel, bevor du das Haus verlässt?

a)

Immer, meist drehe ich mich noch einmal, um mich von allen Seiten zu sehen.

b) Nie, Zähneputzen reicht.

c) Manchmal, aber ich werde dadurch von den altgriechischen Vokabeln abgelenkt.

d) Wenn ich dazu Zeit habe.

Wie viele Paar Schuhe besitzt du?

a)
Keine Ahnung, nicht so viele, aber ich habe letzte Woche ein paar ganz coole gesehen, und wenn ich mir dann noch die Plateauschuhe bestelle, kommen schon ein paar zusammen.

b) Drei Paar, aber davon sind zwei kaputt.

c) Weiß nicht, keine interessante Frage.

d) Im Sommer ein Paar Sandalen, im Winter geschlossene Schuhe.

Hast du das Gefühl, dass deine Kleidung eher gut oder nicht so gut beim anderen Geschlecht ankommt?

a)
Jungen lieben es, wenn man sich schön kleidet, und überhaupt ein wenig auf sich achtet.

b) Erst das Board, dann die Kumpels, dann die Frauen.

c) Wie war die Frage? Ich kümmere mich kaum um das andere Geschlecht, meine schulischen Leistungen könnten beeinträchtigt werden.

d) Ich denke, o.k., aber auf die inneren Werte kommt es an, und da bin ich unschlagbar!

Wie trägst du deine Haare?

a)
Ich habe mir Highlights setzen lassen, aber ich wollte noch diesen Bob ausprobieren, den Sienna Miller bei dem einen Shooting hatte.

b) Frei und lang, einfach cool.

c) Ich versuche sie so zu tragen, dass sie mich nicht stören.

d) Meistens irgendwie vernünftig.

Auflösung:

Antwort a): Fashionista

Du trägst immer den neuesten Trend und orientierst dich an Vorbildern aus Magazinen. Du hast 40 Handtaschen und 50 Paar Schuhe. Du jammerst gern über dein Gewicht, das nie dem der Models von Chanel entspricht. Mit Jungen aus deiner Klasse redest du fast nie, weil sie modisch in der Steinzeit leben. Wie alle, die noch Klamotten vom letzten Jahr besitzen.

Antwort b): Skater

Du trägst immer zu große T-Shirts mit lustigen Comics. Deine Hosen sind ebenfalls zu groß, sodass du sie nur mit einem Gürtel an der Kniekehle fixieren kannst. Deine Schuhe sind abgewetzt und haben keine Schnürsenkel, allerdings passen sie dir. Ob du Skateboard fahren kannst, ist egal, solange du nur immer eins mit dir herumträgst. Deine Haare sind gerade so lang, dass du nichts sehen kannst. Die faustgroßen Löcher in deiner Kleidung zeugen von spektakulären Unfällen und hohem Risiko.

Antwort c): Nerd

Einst wurden Typen wie du als Sonderling und Streber verlacht, auf einmal etabliert sich dein Look als neuer Modestil. Kastige Brillen, enge Hemden mit Weste gelten als angesagt. Für Mädchen gilt als Vorbild Nora Tschirner in Zweiohrküken. Hauptsache, die Kleidung ist möglichst unvorteilhaft.

Antwort d): Normalo

Du trägst meistens Sachen, die gerade überall zu kaufen sind. Alles passt dir wie angegossen und ist zwar gemütlich, aber nicht weiter aussagekräftig. Dazu noch ein Paar Schuhe von Leiser und alles ist fein. In deinem Outfit bist du beweglich und passt in jedes Bild, in der Schule wie auf der Straße. Allerdings wirst du so auch leichter übersehen.

Max Deibert, 15 Jahre

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben