WER ist eigentlich … : Max Buskohl?

Bekannt ist er aus "Deutschland sucht den Superstar" - doch die Show war ihm zu schnulzig. Jetzt bevorzugt er härtere Klänge.

186711_0_2e93df34
Max Buskohl. Heute erscheint sein erstes Album mit der Band "Empty Trash"Foto:Henning Kaiser/ ddp

Max Buskohl? Das ist doch dieser Aussteiger-Typ, oder?

Naja, bei der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ schon. Da ging er zwei Wochen vor Ende der Staffel, obwohl er gute Chancen gehabt hätte.

Ziemlich doof, oder?

Wie man es nimmt. Hätte er gewonnen, hätte er sich seine Musik vorschreiben lassen müssen.

Und jetzt macht er was er will?

Ja, mit seiner Berliner Band „Empty Trash“ bringt er heute ein Album heraus - darauf geht es rockiger zu als beim DSDS-Schmalz. Am 20.12. spielen sie im SO36.

Warum mag er harte Gitarrenriffs?

Das wurde ihm in die Wiege gelegt. Vater Carl Carlton spielte mit Udo Lindenberg und Peter Maffay.

War da nicht auch etwas mit Stefan Raab?

Ja! Max durfte durch Verträge drei Monate keine Platte herausbringen und auch nicht bei TV Total auftreten. Stefan Raab forderte in Anspielung auf die RAF „Freiheit für Max Buskohl. mj

Nicht zu verwechseln mit: Blumenkohl, Mark Medlock und Max Mutzke.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben