Wer ist eigentlich … : Rumer Willis?

Rumer Willis.

Nie gehört. Kenne nur Bruce Willis, den derben Haudegen.

Gar nicht so verkehrt.

Wieso?

Die beiden sind verwandt.

Ach ja? Wie denn?

Sie ist seine Tochter.

Und wie alt ist die?

Gestern 19 geworden.

Aha. Sieht die denn ihrem Dad ähnlich?

Ein bisschen, vor allem ums Kinn rum.

Und wer ist ihre Mutter?

Demi Moore. Bruce und Demi haben noch zwei Töchter: Scout LaRue und Tallulah Belle.

Komische Namen.

Wie man’s nimmt – die Eltern haben sich in der britischen Literatur bedient.

Sehr kreativ. Aber was ist jetzt so besonders an Rumer?

Die tritt in die Fußstapfen ihres Vaters und will auch Schauspielerin werden.

Soso. Bietet sich ja an. Daddy konnte ihr bestimmt ein paar Türen öffnen.

Klar, er hat sie in einem seiner Filme untergebracht. Vor zwei Jahren standen beide für „Entführt“ erstmals vor der Kamera – und spielten Vater und Tochter.

Warum „erstmals“?

Weil sie jetzt schon wieder gemeinsam drehen. „Sophomore“ soll der neue Streifen heißen, eine Teenager-Klamotte.

Und beide sind wieder …

Nee, diesmal spielt Bruce einen Schuldirektor und Rumer eine Schülerin.

Müssen Hollywood-Stars ihre Kinder denn unbedingt vor die Kamera zerren?

Offensichtlich ja. Will Smith hat auch mit seinem Sohn Christopher gedreht, „Das Streben nach Glück“ hieß der Film.

Und – hat’s was gebracht?

Ja. Mit dem Film war Will in diesem Jahr für den Oscar nominiert. Gewonnen hat er ihn dann aber doch nicht.

Immerhin. Da stehen die Aussichten für Bruce und Rumer doch gar nicht schlecht.

Na ja, „Sophomore“ ist ganz schön seicht.

Also wird Rumer nie so berühmt werden wie ihr Dad?

Weiß man nicht. Aber wenigstens kann sie sich mit etwas anderem rühmen: Dass ihr Leben dank ihrer Eltern fast lückenlos dokumentiert ist.

Wegen der vielen Paparazzi, die Bruce und Demi ständig auflauern?

Nee, wegen Demi selbst. Die ließ zur Geburt von Rumer ein Kamerateam antanzen, das alles aufnahm. Wahrscheinlich ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das Filmchen bei Youtube landet. hey

Nicht zu verwechseln mit Kelly Osbourne (Tochter von Ozzy Osbourne, Anna Maria Mühe (Tochter von Ulrich Mühe) und Natascha Kinski (Tochter von Klaus Kinski).

0 Kommentare

Neuester Kommentar