WER sind eigentlich die … : Moreno-Twins?

WIRECENTER
Sylt, 8 Uhr morgens, die Frisur sitzt. Naja, fast. Die Moreno-Twins grinsen vom Strand vor Westerland in die Kamera.Foto: www.worldcupsylt.de

Moreno-Twins? Bitte, wer?

Noch nicht so ganz wach am frühen Morgen, wie? Twins sind Zwillinge …

… ja, schon klar! Aber wer ist Moreno?

Daida Ruano und Iballa Runao Moreno.

Aha.

Sie sind Zwillinge und die besten Surferinnen der Welt. Ab morgen stehen sie bei der Surf-WM vor Sylt auf dem Brett, toben sich im Nieselregen aus und lassen sich den bitterkalten Wind um die Nase jagen. Das macht denen sogar Spaß!

Kommen die aus dem kalten Russland?

Nee, Gran Canaria. Sie waren acht Jahre alt, da sind sie das erste Mal losgebrettert. Eigentlich galt Surfen immer als Männersport: Stämmige Kerle, die halb taub und blind sind von Wind und Salzwasser, und Hände haben, die so weich sind wie grobkörniges Schmirgelpapier.

Die Schwestern …

… haben auch so raue Hände, wirklich.

Wer ist eigentlich schneller?

Daida. Sie kam 1977 vier, fünf Minuten früher als Iballa zur Welt.

Und im Meer?

Da hat sie ihre Führung verteidigt. AG

Nicht zu verwechseln mit Hanni und Nanni, dem Doppelten Lottchen – und natürlich auch nicht mit Danny de Vito und Arnold Schwarzenegger in „Twins“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben