WER sind eigentlich … : Panik?

Bei ihnen sind die Mädchen reihenweise ausgeflippt, schlecht sehen sie auch nicht aus - aber populär wurden sie unter einem anderen Namen. Welchen? Lest selbst.

199575_0_226a7b5c
Da hießen sie noch Nevada Tan, als dieses Foto entstand. Heute nennen sie sich "Panik".Foto: promo

Panik? Ist das wieder so eine neue Boyband? Die Jungs sehen aus, als wollten sie Nevada Tan nachmachen und …

… das sind Nevada Tan. Oder waren es zumindest. Aber dann haben sie Krach mit ihren Produzenten bekommen, und jetzt machen sie alleine als Panik weiter.

Was denn für Krach?

Angeblich waren ihre Verträge „sittenwidrig“, behaupten sie jedenfalls. In einem neuen Song singen sie auch darüber: „Wir wurden 2006 entdeckt, von unserm Produzenten erpresst. Und unterschrieben den Dreck, die Penner tranken Sekt“.

Aha. Das klingt, nun ja, ganz doll wütend. Warum heißen die „Panik“?

Panik hießen sie schon mal, als Schülerband in Neumünster. Aber die Produzenten fanden den Namen Nevada Tan, ähm, „krasser“ – so heißt nämlich ein japanisches Schulmädchen, das seine Freundin aufgeschlitzt hat.

Und jetzt sind Panik also wieder richtig Untergrund, oder wie?

Geht so. Nächsten Donnerstag treten sie bei Stefan Raabs Bundesvision Songcontest für Schleswig-Holstein an. Sie zählen zu den Favoriten. Aber keine Panik: Berlin startet auch mit einer starken Band – Culcha Candela. sel

Nicht zu verwechseln mit Panic at the disco!, Panda und den Panik-Panthern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben