Wir müssen REDEN (3) : Immer wieder Parkplätze

Wie merkst du, dass du jemanden nicht mehr magst ? Das fragte Elena Senft letzte Woche - Ric Graf antwortet heute

WIRECENTER
Ric Graf schreibt im Wechsel mit Elena Senft.Foto: Thilo Rückeis / Tagesspiegel

Ein zentraler Ort in meinem Leben sind Parkplätze. Ich habe dort mein erstes Bier getrunken, habe zum ersten Mal auf einem Parkplatz geknutscht, ich hatte meinen ersten Sex auf einem Parkplatz. Da fehlt eigentlich nur noch, dass ich auf einem Parkplatz gezeugt wurde oder auf einem sterben werde.

In der letzten Woche feierte ein Freund in seiner großen Wohnung in Schöneberg. Es waren verdammt viele Leute da. Und ich war nur in einer mittelmäßigen, äußerst unamüsanten Verfassung. Single-Stimmung eben. Da brachten die Biere nichts. Die Party lief wie üblich ab: Alle tanzten betrunken zu Indie-Musik, sangen lauthals zu „Fuck Forever“ der Babyshambles, und schon um kurz nach zwölf gab es keine sauberen Gläser mehr. Also trank ich Wodka aus einer Teetasse.

Doch die vermeintliche Rettung kam. Sie rauchte wie Kate Moss, lächelte engelhaft, und ich kannte sie von früher. Als sie mich in meinem angetrunkenen Zustand sah, kam sie herüber und flirtete. Ich war zu bierselig, um einen klaren Gedanken fassen zu können. Wir knutschten einen Augenblick später. Ich brauchte Luft, und wir gingen runter. Nebenan auf den Parkplatz. Und dann ging alles sehr schnell. Zum ersten Mal wechselten wir mehr als ein paar Small-Talk-Sätze und schnell wurde klar, dass ich sie einfach überhaupt nicht leiden kann. Vielleicht, weil sie in diesem Moment nicht das befriedigte, was ich als frischer Single suchte. Im ersten Moment der Party war sie die perfekte Illusion. Aber auf dem Parkplatz war alles verflogen, weil ich mir eigentlich nur meine Ex-Freundin zurückwünschte. Ich konnte sie nicht schätzen. Und so vergraulte ich sie, indem ich sie im Morgengrauen alleine auf dem Parkplatz zurückließ. Ohne Erklärung.

Elena, wie vergraulst du Menschen?

Nächste Woche steht die Antwort von Elena Senft hier an dieser Stelle. Sie wechselt sich mit Ric Graf ab. Und was meint ihr? Die „Frage der Woche“ steht auf:

www.tagesspiegel.de/werbinich

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben