Wir müssen REDEN (60) : Voll im Blues

Was hast du für einen schlimmen Tick? Das fragte Elena Senft vorigen Freitag. Ric Graf antwortet ihr heute.

WIRECENTER
Ric Graf hat depressiven Herzschmerz. -Foto: tsp

Der Herbst-Blues hat auch mich erreicht. Eigentlich komme ich mit diesen Temperaturen ganz gut zurecht, alles andere wäre für einen Berliner auch komisch, da ab Oktober fast sechs düsterere Monate auf einen warten. Aber in den letzten Tagen war ich nur glücklich und aushaltbar für mich, wenn ich mein Bett (sofern ich es nicht musste) nicht verließ, Filme schaute und allerhand Süßkram in mich hineinstopfte. Draußen prasselte der Regen gegen die Scheiben, meine Heizung strahlt generell nur wenig Wärme ab, sodass ich in meinem Bett mehrere Decken brauchte. Und ich kaufte in meiner Drogerie noch eine Batterie Duftkerzen mit Vanille-Aroma – ihr erinnert euch vielleicht: Vor zwei Wochen schrieb ich noch über mein Unverständnis, was die Aroma-Wachslichter betrifft.

Und mit Süßigkeiten und Kerzen, Decken und DVDs verkroch ich mich, traf keine Freunde und litt so vor mich hin. Lesen fiel mir schwer, lieber noch schaute ich „Bauer sucht Frau“, als einen Roman in die Hand zu nehmen.

All das, diese tieftraurigen Herbstemotionen kommen aber nicht vom Wetter alleine: Ich bin unglücklich verliebt und das hat mit einem Tick zu tun, mit einem Tick, den ich seit Jahren nicht mehr herauskriege: Ich fordere zu viel. Schon immer. Vor kurzem habe ich jemanden kennengelernt und sofort brannte meine Fantasie mit mir durch. Ich konnte mir von einem Moment zum anderen alles vorstellen – bis zu einer Hochzeit. Ich schwelgte in meinen Liebesvorstellungen, in diesem Wahn, und schrieb wie ein Wahnsinniger Nachrichten über Myspace. Doch das, was zurückkam, war weniger ablehnend, als mehr zurückhaltend als ich. Mir fehlt in diesen Kennenlernsituationen immer der Realismus. Ich stürze mich hinein und weiß, dass ich damit nur überfordere, und mit dutzenden Nachrichten und Datevorschlägen, jeden, der für mich aus der Ecke trat, wieder in die Ecke zurückdränge.

Mist. Ziemlicher Mist finde ich. Ob ich jemals etwas daraus lernen werde?

Elena, welches Date ging mal in die Hose?

Nächsten Freitag antwortet Elena Senft.

0 Kommentare

Neuester Kommentar