Wir müssen REDEN (73) : Mit sechs Kindern zum Zigarettenkauf

Wie lebst du 2020? Das fragte letzte Woche Ric Graf. Elena Senft antwortet ihm heute.

Senft
2020 ist in Wirklichkeit nicht so weit weg. -

Intuitiv möchte man fast sagen: Im Jahr 2020 lebe ich gar nicht mehr. Weil einem vom Gefühl her das Jahr 1998 näher ist als das Jahr 2020 und weil man sich noch sehr gut an die eigene Silvester-Millenniums-Spaßbrille erinnern kann. Wenn man früher auch nur über das Jahr 2000 gesprochen hat, hat man immer so getan, als würde es Zeitmaschinen geben und die Menschen würden sich auf schwebenden Skateboards fortbewegen. Inspirationsschablone war hierbei Teil zwei der Trilogie „Zurück in die Zukunft“, ein Film, dessen Erwähnung schon grob andeutet, wessen Jahrzehntes Kind ich bin.

Trotzdem ist das Jahr 2020 in Wirklichkeit nicht so weit weg. Ich werde noch am Leben sein, in den besten Jahren. Und weil man selber am allerwenigsten weiß, was mal aus einem wird, folgt hier das Ergebnis einer nichtrepräsentativen Telefonumfrage im Bekanntenkreis: K. sagt, ich werde sechs Kinder zum Teil unbekannter Provenienz haben und gern „Alarm für Cobra 11“ gucken. R. sagt, ich werde versehentlich eine große Karriere machen und den Rest meines Lebens Angst haben, dass irgendwann jemand herausfindet, dass ich niemals so viele Proseminare besucht habe, wie in meinem Studienbuch aufgeführt sind. F. sagt, sie habe echt keine Zeit und ob ich sie mit so blöden, ich-bezogenen Fragen bitte in Ruhe lassen könne. S. sagt, solange man an der Supermarktkasse beim Zigarettenkaufen immer noch nach dem Ausweis gefragt wird, müsse man sich keine Sorgen machen. L. sagt, im Jahr 2020 wird sich wahrscheinlich weniger verändert haben, als ich heute denke. Die Zeit sei nämlich vorbei, in der die wirklich grundlegenden Weichen gestellt werden. Ich solle doch mal gucken, was sich wirklich in den letzten Jahren getan hat.

Daher nehme ich das erste Foto, das ich mit meiner Digitalkamera geschossen habe und das mich beim Herumstehen in der Gleimstraße in Prenzlauer Berg zeigt. Es muss drei Jahre her sein. Das Foto könnte auch von gestern sein. Die Jeans habe ich noch, die Schuhe auch. Es hat sich nicht viel getan. Wenn ich sie 2020 noch habe, mache ich mir Sorgen.

Ric, was wolltest du früher mal werden?

Nächsten Freitag antwortet Ric Graf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar